Offsetdruckerei Schwarzach: Neuerliche Entscheidung für manroland

Veröffentlicht am: 08.01.2014

Die Offsetdruckerei Schwarzach hat sich im November des vergangenen Jahres für eine weitere Roland Bogenmaschine entschieden. Nachdem man 2013 schon eine Roland 700 mit sieben Farbwerken, Lackwerk, InlineColor Pilot, Inline Inspektor 2.0 mit pdf-Kontrolle und neuer Highspeed Logistik installiert hatte, investiert man nun in eine Anlage mit selber Konfiguration, jedoch ausgelegt für das Bedrucken von Papieren und nicht Karton. Nachdem man schon bei der ersten Investition mit den Inline Kontrollsystemen sehr gute Erfahrung gemacht hat, sind diese auch bei der neuen Anlage wieder an Bord. Die Maschine der 18.000er Generation ist zudem ausgelegt für das Bedrucken von Dünndruckpapieren und soll im April installiert werden. Aufgrund der guten Erfahrungen mit den Inline Kontrollsystemen wird auch eine Nachrüstung der bestehenden Achtfarbenmaschine mit InlineColorPilot erfolgen.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Zukunftsträchtige Geschäftsmodelle sind gefragt

Es braucht robuste Geschäftsmodelle für die digitale Transformation. Zu diesem Schluss kommt eine Studie, die  Syngroup gemeinsam mit Evolaris und Salzburg Research im Auftrag des bmvit durchgeführt hat. Die schmerzliche Erkenntnis: die österreichischen Industrieunternehmen haben ihre Geschäftsmodelle noch nicht auf die radikalen Veränderungen durch das Internet der Dinge umgestellt.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt