64-Seiten Lithoman für Leykam Let’s Print in Břeclav

Veröffentlicht am: 18.04.2013

Der österreichische Konzern zählt bereits heute zu den Top-Illustrationsdruckern in Europa. Mit der Investition in eine 64-Seiten Lithoman von manroland web systems stärkt die Leykam Gruppe ihre Stellung im osteuropäischen Druckmarkt weiter.

 

Mit aktuell vier Rotationsmaschinen werden in Břeclav Magazine, Kataloge und Werbebeilagen in mittleren bis hohen Auflagen produziert, wovon 50 Prozent in den Export gehen. Neben dem tschechischen Markt werden Kunden in Mittel- und Osteuropa bedient. „Unsere Kunden werden sich freuen“, ist Michael Steinwidder, Vorstandschef von Leykam Let’s Print, überzeugt: „Die neue 64-Seiten Lithoman wird eine der produktivsten und modernsten Commercial-Druckanlagen in Osteuropa sein. Sie ersetzt eine in die Jahre gekommene 16-Seiten Rotation.“ Die geforderte Flexibilität verspricht die 64-Seiten Lithoman mit einer Geschwindigkeit von 50.000 Zylinderumdrehungen pro Stunde, die Ende 2013 in Produktion gehen soll.

Die Maschine verfügt über eine Vielzahl von autoprint-Features. So startet Auto-JobChange automatisch den Auftragswechsel, sobald die Soll-Auflage erreicht ist. Das Plattenumrüsten übernimmt vollautomatisch APL (Automatic-PlateLoading). Inline Control-Systeme für Schnittregister, Farbdichte und Farbregister sichern die Qualität, für die Moraviapress seit jeher bekannt ist.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Wunderwelt Print...

Es ist eine ganz besondere Auszeichnung, wenn ein Projekt bei den Berliner Type Awards mit einem Diplom ausgezeichnet wird. Dieses Kunststück gelang dieser Tage dem deutschen Unternehmen Karl Knauer KG mit einem Cover für das periodische Druckwerk „Circle Porsche 918 Spyder“, einem Eye-Catcher in neuer Dimension.

Anzeige

Umfrage

Wie wird sich die Verwendung von Roboter und künstlicher Intelligenz auf den Arbeitsmarkt auswirken?

Neue Jobs und Tätigkeiten werden geschaffen.
Mehr Jobs werden vernichtet.
Es wird sich die Waage halten.
Keine Meinung.