Druckerei Gerin: 10 Jahre zertifizierte Qualität

Veröffentlicht am: 05.12.2018

Gerin ist seit Dezember 2007 nach PSO zertifiziert. Bereits 2016 wurde die erste Zertifizierung nach der neuen Version der Norm ISO 12647-2 durchgeführt und nun im Oktober 2018 bestätigt.

Christian Handler, Zertifizierungsexperte vom Verband Druck & Medientechnik, gratuliert: „Gerin war immer vorbildlich in Vorstufe und Druck und hält dieses Niveau bravourös bereits seit einem Jahrzehnt.“ Aber warum ist der PSO für Gerin so wichtig? Geschäftsführer Michael Braun kennt die guten Argumente: „Für unsere Kunden bedeutet das höchsten Qualitätsstandard. Der PSO sichert die Produktion eines Druckproduktes von der Datenerfassung bis hin zum fertigen Produkt qualitativ ab und ist konform mit der internationalen Normserie ISO 12647. Das bedeutet effiziente Produktionsprozesse und vorhersehbare Farbqualität.“
Der ProzessStandard Offsetdruck (PSO) wurde von den Verbänden Druck & Medientechnik entwickelt und gilt als das Qualitätskennzeichen für die Druckbranche. PSO-zertifizierte Druckereien weisen damit konstante und nachvollziehbare Qualität auf, die auch mittels objektiver Messkriterien überprüfbar ist.

Foto (v.l.n.r.): Dirk Müller, Verband Druck & Medien Bayern, Ernst Scheidl, Betriebsleiter, Viktoria Hieret, Lehrling Druck, Ewald Neumann, stv. Leiter Druckvorstufe, Christian Wanderer, Leitung Offsetdruck, Christian Handler, Verband Druck & Medientechnik Österreich, Michael Braun, Geschäftsführer Druckerei Gerin.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Medien in der Corona-Zeit

Die Corona-Krise ist gewaltig in der Medienwelt angekommen. Zu berichten gibt es genug. Aber nicht nur die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben sich durch das werbeunfreundliche Virus massiv verändert. Die Digitalisierung schreitet schnell voran und damit auch verbunden die Art des Informationstransfers.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung