Produktion bei Dataform noch in Betrieb

Veröffentlicht am: 31.03.2020

In Großebersdorf bei Wien werden um diese Jahreszeit normalerweise viele Mailings und Veranstaltungsdrucksorten produziert. Das Coronavirus macht derzeit auch hier einen dicken Strich durch die Druckplanung.

„Wir sehen natürlich seit Tagen einen deutlichen Rückgang an Aufträgen“, meint Dataform Geschäftsführer Stefan Achter im Gespräch mit PRINT & PUBLISHING. „Wir arbeiten die derzeit noch bestehenden Aufträge ab, und dann werden wir entscheiden, in welchem Ausmaß wir Kurzarbeit beantragen werden.“ Die Verkaufsabteilung sitzt komplett im Homeoffice und versucht mit den Kunden in Kontakt zu bleiben. In der Produktion hat man sich natürlich auf die neuen Regeln eingestellt, ist wachsam und übt hygienische Aufmerksamkeit.
Besonders betroffen ist man bei Dataform vom Wegfall des Veranstaltungsbereiches. Eintrittskarten und Ausweise werden vom Unternehmen produziert, auch für internationale Sport-Großveranstaltungen. Dieses Geschäft ist komplett zum Erliegen gekommen. Man hofft natürlich schon auf die Zeit nach Corona, also voraussichtlich Herbst, wenn die Museen, Theater u.v.m wieder geöffnet werden – und dann soll die Produktion wieder voll anlaufen. Bis dahin wird man sich aber noch gedulden müssen… Einen Appell an die Auftraggeber hat Stefan Achter für jetzt und die Zukunft: „Es wäre wahnsinnig wichtig, dass nach der Krise österreichische Aufträge im Lande bleiben, bei österreichischen Produzenten. Das wäre ein Signal für uns alle…“

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Medien in der Corona-Zeit

Die Corona-Krise ist gewaltig in der Medienwelt angekommen. Zu berichten gibt es genug. Aber nicht nur die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben sich durch das werbeunfreundliche Virus massiv verändert. Die Digitalisierung schreitet schnell voran und damit auch verbunden die Art des Informationstransfers.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung