Top Technologie trifft auf Design

Veröffentlicht am: 08.07.2020

Wie so viele andere Unternehmen auch präsentierte Koenig & Bauer seine für die drupa geplanten Entwicklungen via Online-Demonstration, darunter die neue, technisch anspruchsvolle, schnelle und schöne Rapida 106 X.

Mit der neuen Anlage bringt Koenig & Bauer neue Hochleistungs-Bogenoffsetmaschinen für das Mittelformat 740 x 1.060 Millimeter auf den Markt. Sie erfüllen alle Ansprüche an Automatisierung, Digitalisierung und Workflow-Lösungen, die heute denkbar sind, und man ist damit erneut wegweisend für den industriellen Offsetdruck der Zukunft. Souverän, dynamisch und werthaltig – diese Eigenschaften verkörpert die Rapida 106 X mit ihrem preisgekrönten Design. Seitenwände aus Sicherheitsglas, ein neues Bedienkonzept mit Touch-Panels und eine kraftvolle Formensprache weisen sie als modernen Druckautomaten aus. Man sieht auf einen Blick – es handelt sich um die leistungsfähigste Rapida, die es je gab. Ziel der neuen Serie ist es, durch einen weiteren Leistungsschub die Unternehmen noch profitabler zu machen. Fünf Kriterien tragen hierzu bei.

Kürzere Rüstzeiten – schneller zum Druck

Um bei den Rüstzeiten keine Sekunde zu verschenken, verfügt die Rapida 106 X über wegweisende und exakt aufeinander abgestimmte Features. Diese reichen vom simultanen Plattenwechsel unter einer Minute mit ungekanteten und prozesslosen Platten über eine Vielzahl parallel ablaufender Rüstprozesse bis hin zum autonomen Druck einer Folge von Aufträgen mit automatischem Start des Gutbogenzählers (AutoRun). In dieser Automatisierungsstufe wird die Rapida 106 X zu einem perfekten Druckautomaten.
Genauso hoch automatisiert arbeitet die neue PlateTronic Plattenlogistik, mit der Koenig & Bauer die neue Rapida 106 X auf Wunsch ausstattet. Sie ist modular aufgebaut und lässt sich flexibel an die Anforderungen in jedem Unternehmen anpassen.

Höhere Leistung – schneller im Druck
Als Weltpremiere erreicht die Rapida 106 X im Schön- und Widerdruckbetrieb Leistungen bis zu 20.000 Bogen pro Stunde. Damit dringt sie in eine ganz neue Leistungsdimension für Wendemaschinen vor. Akzidenzanwender, die Achtfarbenmaschinen für die 4 über 4-Produktion einsetzen, wird das freuen, da sie nun eine genauso leistungsstarke Technik zur Verfügung haben wie Betriebe, die mit reinen Schöndruckmaschinen arbeiten.

Sichere Prozesse – sicher im Druck
Bei den Messsystemen setzt Koenig & Bauer ebenso Standards. Mit einem Kamerasystem (bei Schön- und Widerdruckmaschinen zwei Kameras) lassen sich bis zu drei Funktionen abbilden: Inline-Farbregelung, Bogeninspektion inklusive Fortdruckkontrolle sowie der Vergleich der bedruckten Bogen gegen das Vorstufen-PDF.
QualiTronic ColorControl misst Bogen für Bogen die Farbdichten im Druckkontrollstreifen. QualiTronic PrintCheck erweitert die Inline-Farbregelung um eine Fortdruckkontrolle. Nach Druckbeginn lernt das System mehrere Gutbogen ein, aus denen es eine Referenz erzeugt. Der Vergleich der Druckbogen gegen das Kunden-PDF erfolgt mit QualiTronic PDFCheck. Mit dem System lassen sich bereits vor dem Start der Druckproduktion Fehler erkennen – ein großes Plus gerade für Internet- oder Verpackungsdrucker. QualiTronic PDF HighRes inspiziert die Bogen noch genauer. Mit 290 dpi erfolgt die Inhaltskontrolle jedes Druckbogens. Kleinste Fehler und Abweichungen bis zu zirka 90 µm lassen sich ermitteln, visualisieren und protokollieren. Dafür werden zwei zusätzliche Kameras an der Rapida 106 X installiert. Wenn die Toleranzen in Bezug auf Farbe stimmen, informiert Traffic Light mit einem einfachen Ampelsystem über die Qualität der Produktion. Dabei lassen sich drei unterschiedliche Qualitätslevel vorgeben. Ist die Ampel grün, stimmt die Qualität und der Gutbogenzähler aktiviert sich automatisch. Mit Traffic Light lässt sich Makulatur reduzieren, eine definierte, vergleichbare Qualität drucken und eine über den gesamten Job wirkende Kontrolle realisieren.

Weniger Wartung – länger in Produktion

Datenbasierte Services und digitale Geschäftsprozesse schaffen die Grundlage zur Optimierung von Wartungen an den Bogenoffsetmaschinen von Koenig & Bauer. Die meisten kundenorientierten Services basieren auf den Leistungsdaten der Maschinen und deren Logfiles. PressCall verbessert die Kommunikation bei der Fernwartung und optimiert die Kommunikation durch den Wegfall von Sprachbarrieren. Visual PressSupport erweitert die Möglichkeiten der Fernwartung um einen direkten Einblick in die Maschine über das Smartphone des Bedieners.

Digitalisierung – top in Profitabilität
Dank künstlicher Intelligenz und unter Nutzung der Sensormeldungen der Maschinen entstanden und entstehen immer neue Angebote, um höchste Produktivität der Rapida 106 X sicherzustellen, ihre Verfügbarkeit zu erhöhen und zwischen Anwendern und Hersteller einen engen Austausch auf digitalen Kanälen zu ermöglichen. Dieser erfolgt über die Customer Community als zentralem Kontaktpunkt.

Foto: Für die Verpackungsproduktion höher gesetzt Rapida 106 X mit sieben Druckwerken, Doppellack-Ausstattung, einem weiteren Druckwerk nach dem ersten Lackturm sowie Kaltfolieneinrichtung FoilTronic. © Koenig & Bauer

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Wunderwelt Print...

Es ist eine ganz besondere Auszeichnung, wenn ein Projekt bei den Berliner Type Awards mit einem Diplom ausgezeichnet wird. Dieses Kunststück gelang dieser Tage dem deutschen Unternehmen Karl Knauer KG mit einem Cover für das periodische Druckwerk „Circle Porsche 918 Spyder“, einem Eye-Catcher in neuer Dimension.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung