Kama holt neuen Vertriebschef

Veröffentlicht am: 17.09.2018

Der Dresdner Maschinenhersteller holt mit Andreas Käfferlein für die Leitung des Vertriebs einen Brancheninsider ins Boot, der Ronald Lein nach 13 Jahre bei Kama ablöst.

 

Nach 30 Jahren in der Druckindustrie, davon die letzten 13 Jahre bei Kama, geht Ronald Lein in den wohlverdienten Vorruhestand. Andres Käfferlein übernimmt die Position des Vertriebsdirektors ab September. Mit Käfferlein holt Kama einen Brancheninsider ins Boot, der sofort durchstarten kann. Der 48-jährige Dresdner bringt 30 Jahre Erfahrung und Know-how in der Druckindustrie mit, zuletzt im internationalen Vertrieb und mit Key Account-Aufgaben bei Actega Terra. Davor war der gelernte Industriemeister Druck zehn Jahre bei Koenig & Bauer u.a. verantwortlich für Maschinenabnahmen Drucktechnik im Produktqualitätsmanagement.
Käfferlein will die internationalen Vertriebskanäle der Kama Lösungen für die Segmente Akzidenz und Verpackung stärken, Partnerschaften ausbauen und sieht einen Schwerpunkt im Nahen und Fernen Osten sowie dem aufstrebenden afrikanischen Kontinent. Dabei kann das Unternehmen seine guten Erfahrungen mit dem Direktvertrieb im Heimatmarkt Deutschland für andere Regionen nutzen.


Foto (v.l.n.r.): Ronald Lein und Andreas Käfferlein.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Medien in der Corona-Zeit

Die Corona-Krise ist gewaltig in der Medienwelt angekommen. Zu berichten gibt es genug. Aber nicht nur die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben sich durch das werbeunfreundliche Virus massiv verändert. Die Digitalisierung schreitet schnell voran und damit auch verbunden die Art des Informationstransfers.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung