Alle Big Player bei der PRINT digital! Convention

Auf der PRINT digital! Convention, die im Rahmen des Veranstaltungstrios um die Tage der Medienproduktion des Fachverband Medienproduktion e.V. (f:mp.) stattfindet, werden alle Unternehmen vertreten sein, die im Digitaldruck Rang und Namen haben.

 

Am 24. und 25. April zeigt die PRINT digital! Convention in Düsseldorf die relevanten technischen Möglichkeiten des „Akzidenz“-Digitaldrucks in konkreten zukunftsweisenden Anwendungen. Verschiedene Themenwelten führen jeweils von einer Idee über verschiedene crossmediale Prozesse hin zu anwendungsfähigen Applikationen, die tatsächlich nur mit digitaler Technologie realisiert werden können.

Internationale Key Player der Branche wie Canon, EFI, Epson, HP, Kodak, Konica Minolta, Kurz, OKI, Xeikon oder Xerox nutzen diese Plattform als Aussteller, um nicht nur Hardware vorzustellen, sondern mit einer Fülle von interessanten Applikationen aufzuwarten. „Das ist ein deutliches Statement für den wachsenden Digitaldruckmarkt in Deutschland und zeigt, dass nach wie vor viele Innovationen darauf warten, entdeckt und erfolgreich für eine zukunftsweisende Kommunikation eingesetzt zu werden“, so Rüdiger Maaß, Geschäftsführer des f:mp. und Mitbegründer der Brancheninitiative PRINT digital!

„Das Event greift weltweit relevante Trends auf nationaler Ebene auf und beleuchtet innovative Anwendungen und Technologien im Kontext der digitalen Transformation. Der besondere Fokus auf sieben Themenwelten wie z.B. Value Added Printing, Interieur-/ Exterieur Design oder Printed Electronics ermöglicht einen tiefergehenden Einblick in effiziente Geschäftsprozesse und den digitalen Workflow“, erklärt Sabine Geldermann, Director drupa. 

Die PRINT digital! Convention flankiert den Kongress „Tag der Medienproduktion“ und wird begleitet vom „Düsseldorfer Print Cocktail“. Veranstaltungsort ist das CCD-Kongresszentrum der Messe Düsseldorf.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt