Gallus Gruppe erwirtschaftet stabilen Umsatz

Veröffentlicht am: 13.03.2013

Die Gallus Gruppe verzeichnet 2012 in einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld einen Umsatz von 193 Millionen Franken (2011: 201 Millionen Franken).
 

Die Wirtschaftskrise hinterließ auch 2012 ihre Spuren. Da jedoch der Geschäftsverlauf in den Entwicklungs- und Schwellenländern trotz abnehmender konjunktureller Dynamik gut verlief, konnte die Gallus Gruppe einen Umsatz von 193 Millionen Franken (ca. 156 Millionen Euro) erwirtschaften. Das Etikettengeschäft zeigte ein leichtes Wachstum, während die gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen im projektorientierten Faltschachtelgeschäft stärkeren Einfluss hatten.

Nach 20-jähriger erfolgreicher Tätigkeit für die Gallus Gruppe tritt der bisherige Verwaltungsratspräsident, Peter J. Hauser, mit Erreichen des Pensionsalters in den Ruhestand. Seine Position wurde mit Stephan Plenz, bisher Mitglied im Verwaltungsrat, nachbesetzt. Klaus Bachstein wurde neu in den Verwaltungsrat gewählt und wird Delegierter des Verwaltungsrats.


 

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Zukunftsträchtige Geschäftsmodelle sind gefragt

Es braucht robuste Geschäftsmodelle für die digitale Transformation. Zu diesem Schluss kommt eine Studie, die  Syngroup gemeinsam mit Evolaris und Salzburg Research im Auftrag des bmvit durchgeführt hat. Die schmerzliche Erkenntnis: die österreichischen Industrieunternehmen haben ihre Geschäftsmodelle noch nicht auf die radikalen Veränderungen durch das Internet der Dinge umgestellt.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt