Kinderleichte Farbmessung mit Techkon SpectroDens

Veröffentlicht am: 01.02.2013

Das neue SpectroDens ist das innovativste Produkt aus dem Hause Techkon. Neben einem Farbdisplay zur Darstellung der gemessenen Farbtöne, bietet das Gerät eine Scan-Funktion, die Messaufgaben zu einem Kinderspiel macht und die Zeit für die Qualitätskontrolle erheblich verkürzt.

 

Auch Einzelmessungen sind in Sekundenschnelle erledigt. Die menügeführte Bedienung des Messgeräts ist intuitiv gestaltet und nach wenigen Minuten problemlos zu handhaben.

Durch Einsatz der neuesten LED Technologie erfüllt das Messgerät die Messbedingungen M0 b M3 gemäß ISO 13655 zur besseren Beurteilung von Bedruckstoffen mit optischen Aufhellern. Das Gerät kann außerdem mit einer WLAN-Karte ausgestattet werden, die eine drahtlose Datenübertragung per WLAN-Netzwerk ermöglicht.

Das Modell Basic ist mit sämtlichen Dichtemessfunktionen ausgestattet. Mit der Version Advanced lassen sich auch Sonderfarben kontrollieren und bei SpectroDens Premium handelt es sich um ein voll ausgestattetes Spektralfotometer mit vielen hilfreichen Sonderfunktionen. Die Modelle Advanced und Premium sind zudem mit einem großen Speicher für Mess- und Referenzwerte ausgestattet und beinhalten eine umfangreiche Farbbibliothek mit Sonderfarbfächern sowie PSO/ISO/Fogra/G7-Referenzwerten. Jedes Modell bietet jetzt wesentlich mehr Messfunktionen als sein Vorgänger.

Das neue SpectroDens ist in drei Varianten erhältlich. SpectroDens Basic für 2.990 Euro, SpectroDens Advanced für 3.990 Euro und das Flaggschiff SpectroDens Premium für 4.990 Euro. Zur Einführung der neuen Gerätegeneration gewährt Techkon beim Umstieg auf die neue Technologie lukrative Prämien für die Rücknahme von Altgeräten an.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt