Baumer AG investiert in Truepress Jet520

Veröffentlicht am: 29.04.2014

Die in Islikon, Schweiz, ansässige Baumer AG hat in eine Hochgeschwindigkeits-Inkjet-Farbdruckmaschine Screen Truepress investiert, um sein expandierendes Geschäft im personalisierten Druck von Direktmailings zu unterstützen.

 

Das auf den Druck von Direktwerbemailings und den Sicherheitsdruck spezialisierte Familienunternehmen betreut in erster Linie Kunden aus dem gemeinnützigen Sektor, Sicherheits-/Finanzwesen, Behördenwesen, Einzelhandel und Agenturbereich in der gesamten Schweiz. „Unsere Arbeitsweise ist eher prozess- als produktorientiert“, sagt Daniel Jud, Geschäftsführer der Baumer AG. „Wir möchten Kunden dabei helfen, ihre gesamte Kommunikation effizienter und effektiver zu gestalten.“ So unterstützt das Unternehmen beispielsweise kleine und mittlere Unternehmen beim Outsourcing ihrer gesamten Kundenkommunikation – in gedruckter Form, über das Internet und auf E-Mail-Basis – an die Baumer AG. „Heutzutage ist es für kleine und mittlere Unternehmen äußerst schwierig, den Anforderungen an den Datenschutz und die Datensicherheit gerecht zu werden. Doch wir können ihnen diesen Service bieten“, so Jud.

Nach einer sorgfältige Analyse und Evaluierung aller am Markt angebotenen Druckmaschinen hat sich das Unternehmen für die Druckmaschine von Screen entschieden. Dank ihrer DoD-Inkjet-Druckköpfe von Epson erreicht die Truepress Jet520 eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 128 Metern pro Minute bei einer maximalen Druckbreite von 507 Millimeter. Das entspricht einem Durchsatz von etwa 1.700 DIN A4-Seiten pro Minute. Die Druckmaschine arbeitet mit umweltfreundlichen, wasserbasierten Tinten, was auch ein entscheidender Faktor war: „Seit 1993 haben wir die Qualitätszertifizierung nach ISO 9001 und die Umweltzertifizierung nach ISO 14001. Zudem verwenden wir seit 2003 hauptsächlich FSC-Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Da die ökologische Verantwortung ein fester Bestandteil unserer Unternehmenspolitik ist, kam ein anderes Druckverfahren für uns erst gar nicht in Frage“, stellt Daniel Jud klar.

Die neue Druckmaschine soll im Juni installiert werden. Schon jetzt arbeiten die internen Programmierer und Designer von Baumer an der nächsten Veränderung des Unternehmens. In Zukunft werden Kunden in der Lage sein, komplexe Formulare über einen Webshop zu entwickeln und dann zur Druckausgabe direkt an die Baumer AG weiterzuleiten – eine perfekte Aufgabe für die schnelle und zuverlässige Screen Truepress Jet520.

 

 

Foto (v.l.n.r.): Patrick Jud (Sales Manager, Screen Europe), Brian Filler (Präsident von Screen Europe), Daniel Jud (Inhaber und Geschäftsführer der Baumer AG), Kurt Hunziker (Production Manager und Mitglied des Vorstands) und Christoph Schatz (Sales Office Director und Mitglied des Vorstands).

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt