Palfinger investiert in Xerox Versant 2100

Veröffentlicht am: 24.11.2016

Die Palfinger AG verwendet seit Jahren Xerox Lösungen für seine Serien-Dokumentations-Unterlagen. Mit dem Einzug von Farbdisplays auf den Steuergeräten ist die Herausforderung gekommen, auch die Dokumentation dementsprechend in Farbe zu erstellen. Jetzt hat sich das Unternehmen für ein Versant 2100 Digitaldrucksystem entschieden.

Die Xerox Versant 2100 bietet als Digitaldrucksystem vielseitige Technologien. Sie verbindet Leistung, Funktionen und Automatisierung. Mit der Ultra HD Auflösung ermöglicht sie die Wiedergabe feinster Details auf verschiedenen Materialien. Mit Hilfe der verschiedenen Workflow-Optionen kann eine große Anzahl an kleinen Druckaufträgen verarbeitet werden. „Mit der Xerox Versant 2100 haben wir eine perfekte Lösung für unsere Farbdokumentation gefunden“, so Balthasar Gwechenberger, Head of Corporate Service bei Palfinger AG. Neben der Dokumentation der Schulungsunterlagen und der Seriendokumentation konnte wird die Versant 2100 auch für den Druck von Prospekten eingesetzt. Diese wurden zuvor extern produziert. „Dadurch ergeben sich auch noch zusätzliche Einsparungen. Wir sind sehr zufrieden mit dem gesamten Ergebnis“, sagt Gwechenberger.
« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Zukunftsträchtige Geschäftsmodelle sind gefragt

Es braucht robuste Geschäftsmodelle für die digitale Transformation. Zu diesem Schluss kommt eine Studie, die  Syngroup gemeinsam mit Evolaris und Salzburg Research im Auftrag des bmvit durchgeführt hat. Die schmerzliche Erkenntnis: die österreichischen Industrieunternehmen haben ihre Geschäftsmodelle noch nicht auf die radikalen Veränderungen durch das Internet der Dinge umgestellt.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt