Vögeli AG setzt auf Scodix

Veröffentlicht am: 24.11.2016

Die Vögeli AG investiert in eine Scodix Ultra Pro mit Folierstation. Damit baut das Unternehmen das Anwendungsspektrum stark aus. 

Somit können beispielsweise digital applizierte Gold-, Silber oder Farbfolienprägungen ab Auflage 1 produziert werden. Der Folienprägeprozess findet kalt statt. Das Endprodukt entspricht jedoch einer qualitativen Heißfolienprägung. Das mittels Inkjet aufgetragene und erhabene PolySense (3D Lack) wird kurz gehärtet und dient danach als Haftvermittler für die gewünschte Folie. Dank der genauen Bildregistrierung können die Bogen im Format bis 545 x 788  Millimeter mehrmals veredelt werden. Sie bieten Anwendungen, die die analoge Folienprägung nicht abdecken kann. Dazu zählt beispielsweise das Verfahren Silberfolie auf Goldfolie zu applizieren. Mit der Scodix Ultra Pro wird nicht nur die Vielseitigkeit ausgebaut, sondern auch die Produktionsgeschwindigkeit verdoppelt und die Qualität verbessert.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Medien in der Corona-Zeit

Die Corona-Krise ist gewaltig in der Medienwelt angekommen. Zu berichten gibt es genug. Aber nicht nur die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben sich durch das werbeunfreundliche Virus massiv verändert. Die Digitalisierung schreitet schnell voran und damit auch verbunden die Art des Informationstransfers.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung