Bosch-Druck installiert HP Indigo 12000 Digital Press

Veröffentlicht am: 11.09.2018

Das in Ergolding, Deutschland ansässige Druckunternehmen erweitert seinen Maschinenpark um eine HP Indigo 12000 Digital Press und möchte damit neue Märkte erschließen.

Die Bosch-Druck GmbH liefert Druckerzeugnisse für die Automobilindustrie, für Marketing, Onlineshops und Verlage. Seit dem Jahr 2000 vertraut die Druckerei auf die HP Indigo-Technologie. Nach der 3000-, 5000-, 5600- (S2) und 7800-Serie ist die HP Indigo 12000 Digital Press bereits die fünfte HP Indigo Druckmaschine, die Bosch-Druck installiert. Die neue Anlage bietet mit B2 (50 x 70 Zentimeter) ein größeres Druckformat, mit dem neue Anwendungen erschlossen werden können, die auf den kleineren Maschinen bisher nicht realisierbar waren, wie beispielsweise Poster, Verpackungen oder Buchumschläge. Das größere Format erlaubt das Drucken verschiedener Formate auf einem Bogen. Das erhöht die Produktivität und definiert neu, ab wann ein Job gegenüber dem Offsetdruck wirtschaftlich ist. Sämtliche Vorteile des Digitaldrucks, wie z. B. Personalisierung oder Individualisierung können so auch bei mittelgroßen Auflagen ausgespielt werden.
„Die langjährige Erfahrung mit HP hat unsere Entscheidung für eine neue HP Indigo 12000 maßgeblich und positiv beeinflusst. Unser Team ist im Umgang mit den HP Indigo Digitaldruckmaschinen bestens geschult. Wir vertrauen der Technik und der robusten Bauweise. Mit der Erweiterung unseres Maschinenparks sind wir auch langfristig produktiver und profitabler. Darüber hinaus können wir immer mehr Kunden eine größere Produktpalette anbieten“, so Andreas Dürrschmidt, Geschäftsführer der Bosch-Druck GmbH.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt