Heidelberg - Impulse für die Branche

Veröffentlicht am: 20.04.2012

Mit rund 60 Innovationen präsentiert sich Heidelberg unter dem Motto „Discover HEI“. Das Unternehmen erwartet für sich und die gesamte Printmedien-Industrie, dass vom wichtigsten Branchentreffpunkt positive Impulse ausgehen und sich der Investitionsstau in wesentlichen Märkten der Welt weiter auflöst. Im Vorfeld der Messe wurden jetzt weitere Produktneuheiten bekannt gegeben.

 

Das Unternehmen wird unter anderem die neue Speedmaster SX-Serie vorstellen, die Technologien der bewährten Plattform der Speedmaster XL und der Speedmaster SX 102 verbindet. Der deutsche Maschinenhersteller adressiert dieses Angebot an das Segment Werbedruck. Die neuen Speedmaster SX-Modelle bieten eine breite Konfigurationsvielfalt mit Lackierwerk, Wendeeinrichtung und vielen zusätzlichen Ausstattungsoptionen, die von der automatischen Wascheinrichtung über eine Entelektrisierungs-Einrichtung bis hin zu Farbmessgeräten reicht.

 

Die Speedmaster SX 52

Die Konfiguration der Speedmaster SX 52 kann individuell angepasst werden. Das Spektrum reicht von zwei bis zehn Druckwerken, mit oder ohne Wendung. Einige Beispiele der Konfigurationsmöglichkeiten sind unterschiedliche Lackiersysteme, die zonenlose Farbwerktechnologie Anicolor oder ein Inline-Die-Cutting-Werk für Stanzarbeiten. Dieses Modell kann mit verschiedenen Komponenten erweitert werden.

 

Die Speedmaster SX 74

Bei der Speedmaster SX 74 reicht das Spektrum der Konfigurationen von zwei bis zehn Druckwerken, wahlweise mit oder ohne Wendung oder Lackierwerk. Je nach Anforderung kann die Speedmaster SX 74 mit verschiedenen Komponenten ausgestattet werden.

 

Die Speedmaster SX 102

Mit der Speedmaster SX 102 präsentiert Heidelberg die neue Druckmaschinengeneration mit der Wendetechnologie. Der optimierte Bogenlauf, die verstärkten Seitenwände des Druckwerks sowie die Zylinderlager und das Greifersystem aus der Speedmaster XL 105 sind die Basis für die Fortdruckgeschwindigkeit von bis zu 14.000 Bogen pro Stunde. Mit Prinect Inpress Control und dem neuen vollautomatischen Plattenwechselsystem AutoPlate Pro erreicht die Speedmaster SX 102 sehr kurze Rüstzeiten.

 

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt