Heidelberg auf der FachPack 2012

Veröffentlicht am: 28.08.2012

Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) stellt auf der diesjährigen FachPack (25. bis 27. September) in Nürnberg Lösungen für den digitalen Verpackungsdruck vor.  Für den digitalen Vollfarbdruck von Etiketten wird das modulare Digitaldrucksystem Linoprint L gezeigt.

 

Hierbei handelt es sich um ein Inkjet-Drop-on-Demand-System für den wirtschaftlichen Druck kleiner bis mittlerer Etiketten- und Folien-Auflagen sowie Anwendungen mit variablen Inhalten. Das System erfüllt dabei auch die strengen Richtlinien zur Qualitätssicherung von pharmazeutischen Produktionsabläufen und -umgebungen. Anwendern bietet sich damit auch eine Lösung, mit der Applikationen wie Smart Labels, Sicherheitsdruck oder nachverfolgbare Etiketten realisieren lassen.

„Der digitale Verpackungsdruck ist ein wichtiges Wachstumssegment innerhalb unserer Branche und bietet Verpackungsproduzenten zusätzliches Geschäftspotenzial. Mit den Linoprint-Lösungen sind wir in der Lage, die hohen Qualitätsanforderungen an integrierte Drucklösungen für Verpackungslinien zuverlässig zu bedienen“, so Dr. Christian Compera, Leiter des Geschäftsbereichs Digitaldruck bei Heidelberg.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Medien in der Corona-Zeit

Die Corona-Krise ist gewaltig in der Medienwelt angekommen. Zu berichten gibt es genug. Aber nicht nur die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben sich durch das werbeunfreundliche Virus massiv verändert. Die Digitalisierung schreitet schnell voran und damit auch verbunden die Art des Informationstransfers.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung