Durst stellt Omega 2 vor

Veröffentlicht am: 04.10.2012

Auf der Viscom Italia stellt Durst den Omega 2 vor.  Der mit luftgekühlten UV-LED Lampen der Wellenlänge 398 Nanometer ausgestattete Inkjetdrucker weist rund 65 Prozent Energieeinsparung gegenüber UV-Quecksilberdampflampen auf.

 

Die luftgekühlten UV-LED Lampen benötigen im Schnitt ein Viertel der Leistung der Mitteldruck-Lampen, was im Einschichtbetrieb eine Energieeinsparung von ca. 6500 Kilowattstunden im Jahr bedeutet. Die durchschnittliche Lebensdauer der wartungs- und ozonabgabefreie Lampen liegt bei rund 10.000 Stunden.Aufgrund der geringen Energieabgabe eignet sich der Drucker ideal für thermisch sensitive Materialien, wie etwa dünne Folien, Selbstklebefolien oder Spanndecken-Material aus PVC Gewebe. Die speziell adaptierten Omega 2 Tinten sind nahezu geruchslos; die Tintenkonzeption im Einklang mit der technischen Auslegung der LED-Einheit lässt die gleichen Druckgeschwindigkeiten wie beim Omega 1 zu.

Erhältlich in einer Vier- oder Sechsfarben-Version mit Light-Tinten und zusätzlich Grau sowie in einer PCA-Version mit erweitertem Farbraum über Orange und Violett-Tinten,  Weiß respektive Double-Weiß und Table-Pro, decken sich die Ausstattungsmerkmale gänzlich mit jenen des Omega 1.

 

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Wunderwelt Print...

Es ist eine ganz besondere Auszeichnung, wenn ein Projekt bei den Berliner Type Awards mit einem Diplom ausgezeichnet wird. Dieses Kunststück gelang dieser Tage dem deutschen Unternehmen Karl Knauer KG mit einem Cover für das periodische Druckwerk „Circle Porsche 918 Spyder“, einem Eye-Catcher in neuer Dimension.

Anzeige

Umfrage

Wie wird sich die Verwendung von Roboter und künstlicher Intelligenz auf den Arbeitsmarkt auswirken?

Neue Jobs und Tätigkeiten werden geschaffen.
Mehr Jobs werden vernichtet.
Es wird sich die Waage halten.
Keine Meinung.