Campaign setzt auf weitere Truepress Jet 520HD

Veröffentlicht am: 27.02.2019

Die auf one2one-Kundenkommunikation spezialisierte Tochter der Bertelsmann Printing Group, Campaign, hat in eine weitere Truepress Jet520HD Druckmaschine investiert, um die Digitaldruckkapazitäten weiter auszubauen.

Campaign mit Hauptsitz in Gütersloh, Deutschland, ist davon überzeugt, dass diese jüngste Investition neue Geschäftschancen eröffnen und die Wettbewerbsposition stärken wird. Mit Hilfe der Truepress Jet520HD ist das Unternehmen in der Lage für seine Kunden hochindividuelle Mailings in hoher Qualität zu versenden. In Kombination mit kürzeren Durchlaufzeiten erreichen die Kampagnen dadurch eine signifikante Steigerung der Conversion Rates.
Die Truepress Jet520HD wurde für Kleinauflagen und mit Blick auf eine einfache Personalisierung entwickelt. Die Druckmaschine ist vollständig mit der Workflow-Software Equios von Screen integriert, die über eine umfassende Bibliothek bereits geladener Vorlagen verfügt.
Nik Bockmann, Geschäftsführer von Campaign, führt die effizienzsteigernden Eigenschaften der Screen-Maschinen als entscheidenden Faktor für die Investition in die Systeme an: „Als Druckdienstleister müssen wir flexibel genug sein, um noch am selben Tag auf die unterschiedlichsten Kundenanforderungen reagieren zu können. Die Druckmaschinen von Screen bieten uns neben dieser Flexibilität noch zahlreiche weitere Vorteile, zum Beispiel die Fähigkeit, die unterschiedlichsten Substrate zu bedrucken. Dies eröffnet uns Zugang zu einer breiten Palette unterschiedlicher Anwendungen. Was Direct Mail anbelangt, so können wir unseren Kunden jetzt schnell und kosteneffektiv hochwertige und hochgradig kundenspezifische Drucke anbieten. Die Fähigkeit, eine Idee unserer Kunden innerhalb kürzester Zeit in ein makelloses Druckerzeugnis zu verwandeln, hat erhebliche Auswirkungen auf ihre Conversion Rates, was wiederum zu einem Anstieg der Wiederholungsaufträge führt.”
Das Unternehmen, das bereits eine Truepress Jet520ZZ und eine Truepress Jet520HD in Betrieb hat, verfügt nunmehr über drei Inkjet-Systeme von Screen.


Foto (v.l.n.r.): Michael Tigges, VP Operations, Campaign, Detlef Kuntze, Produktionsleiter, Campaign, Nik Bockmann, Geschäftsführer von Campaign, Takanori Kakita, Präsident von Screen Europe und Patrick Jud, Bereichsleiter von Screen Europe.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Wunderwelt Print...

Es ist eine ganz besondere Auszeichnung, wenn ein Projekt bei den Berliner Type Awards mit einem Diplom ausgezeichnet wird. Dieses Kunststück gelang dieser Tage dem deutschen Unternehmen Karl Knauer KG mit einem Cover für das periodische Druckwerk „Circle Porsche 918 Spyder“, einem Eye-Catcher in neuer Dimension.

Anzeige

Umfrage

Wie wird sich die Verwendung von Roboter und künstlicher Intelligenz auf den Arbeitsmarkt auswirken?

Neue Jobs und Tätigkeiten werden geschaffen.
Mehr Jobs werden vernichtet.
Es wird sich die Waage halten.
Keine Meinung.