ÖBB mit Xerox auf Druckschiene

Veröffentlicht am: 18.06.2012

Für die Umsetzung der konzernweiten neuen Druck-Strategie haben sich die ÖBB nach einem intensiven Ausschreibungsprozess für Xerox entschieden. Dieser ist als neuer Managed Print Service-Partner für die Ausstattung und Betreuung des gesamten Büro-Drucks zuständig. In den kommenden Jahren wird Xerox die Druckerlandschaft der ÖBB mit dem Kunden gemeinsam nachhaltig optimieren und die Gesamtkosten massiv senken.

„Mit Xerox haben wir den Partner gefunden, mit dem wir gemeinsam unsere Druck-Strategie auf die Zukunft ausrichten und nachhaltig umsetzen können“, sagt Franz Seiser, Vorstand der ÖBB Holding. „Wir werden unsere Geräteanzahl und die Ausdrucke drastisch reduzieren. So sparen wir mehr als zwei Millionen Euro jährlich und setzen ein weiteres Zeichen in Sachen Müll-Vermeidung und Klimaschutz.“

„Wir von Xerox sind stolz darauf, einem weiteren Top-10-Unternehmen Österreichs mit unserem Managed Print Service zur Seite zu stehen“, erklärt Sandra Kolleth, stv. General Manager von Xerox Austria. Das Unternehmen verwaltet gemeinsam mit der ÖBB-IKT GmbH – dem internen Service-Provider der ÖBB – den gesamten Gerätepark, unterstützt die Ansprechpartner und Teams beim Change Management und ist für Serviceprozesse zuständig. Das Projekt von Xerox mit der ÖBB-IKT GmbH bildet den Startschuss für eine sechsjährige Partnerschaft. In diesem Zeitraum optimiert Xerox gemeinsam mit IKT und den einzelnen Konzerngesellschaften die gesamte Druckerlandschaft und unterstützt die 40.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Partnerschaft mit den ÖBB bedeutet für Xerox einen weiteren wichtigen Schritt im Bereich Managed Print Service in Österreich. „Für große Unternehmen mit verschiedenen Standorten wird es in Zukunft wichtiger denn je sein technische Dienstleistungen auszulagern, um Kosten und Aufwand zu senken“, erklärt Sandra Kolleth. Im Falle der ÖBB könnte das Managed Print Service in den nächsten Jahren auf internationale Standorte ausgeweitet werden. Weltweit hat das Unternehmen bereits bei mehr als 5.000 Unternehmen Managed Print Service-Lösungen umgesetzt. Der Umfang reicht von örtlich begrenzten Vereinbarungen bis zu globalen Lösungen in mehr als 60 Ländern mit über 40.000 Nutzern. Mit 50 Prozent Weltmarktanteil ist Xerox der führende Anbieter in diesem Bereich.
 

Foto: Armando Zagalo de Lima, Corporate Executive Vice President und President Xerox, Sandra Kolleth, stv. General Manager Xerox Austria, Franz Seiser, Vorstand der ÖBB Holding (v.l.n.r.).

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt