Primera auf der Labelexpo Europe

Veröffentlicht am: 23.09.2013

Primera Technology Europe zeigt auf der Labelexpo Europe erstmalig den semi-automatischen Label Applikator AP550e sowie das Laser Kennzeichnungs-System LP130e. Neben den beiden Spezial-Drucksystemen präsentiert Primera die bekannte Rollendrucker/Finisher Kombination, bestehend aus den Geräten CX1200e und FX1200e sowie die neu ergänzten CX1000e/FX1000e Geräte.

 

Der LP130e ermöglicht die schnelle und einfache Erstellung hochqualitativer Etiketten in Laser-Markierungs-Technik für raue Einsatzumgebungen, bei denen es auf sehr lange Haltbarkeit und Witterungsbeständigkeit ankommt. Der AP550e ist ein semi-automatischer Label Applikator, der das schnelle, einfache und punktgenaue Aufbringen von Produkt- und Typenetiketten auf einer breiten Palette von ebenen Flächen wie rechteckige oder konische Flaschen, Kisten, Pakete, Taschen, Beutel, Deckel, Dosen und vielem mehr ermöglicht. Die Etiketten werden gerade, ohne Falten auf dem Produkt angebracht. Dies gibt den fertigen Produkten ein professionelles Aussehen und erhöht wesentlich die Anzahl der Verpackungs-Einheiten, die pro Stunde im Vergleich zum manuellen Aufbringen von Etiketten erreicht werden können. Der Applikator ist eine optimale Ergänzung in der Produktionskette für Etiketten, die mit den Primera Farb-Etikettendruckern der LX-und CX-Serie produziert wurden. Auch Rollen- oder Endlos-Etiketten anderer Verfahren, wie Flexo-, Offset-und Thermotransfer-Bedruckung können mit dem Applikator aufgetragen werden.

Neben den beiden Spezial-Drucksystemen präsentiert Primera die bekannte Rollendrucker/Finisher Kombination, bestehend aus den Geräten CX1200e und FX1200e sowie die neu ergänzten CX1000e/FX1000e Geräte, die insbesondere für Anwender in Druckereien und Unternehmen die Etiketten für ihre Produkte in Eigenregie herstellen, interessant sind. Mit den Systemen können Aufträge von mehreren zehntausend Etiketten weitgehend automatisiert bearbeitet werden. Der CX1200e Rollendrucker besitzt eines der schnellsten und mit der höchsten Auflösung ausgestatteten, derzeit erhältlichen Farblaser-Module. Mit einer Druckauflösung von 2400 dpi können qualitativ gleich- oder sogar höherwertigere Etiketten wie auf anderen Digitaldrucksystemen produziert werden.

Mit dem FX1200e ist die Produktion von laminierten, geschnittenen, entgitterten und aufgewickelten Etikettenrollen in einem Arbeitsgang möglich. Durch die unabhängige Weiterverarbeitung ist der FX1200e mit üblichen Narrow-Web-Drucksystemen kompatibel.

Primeras LX-Serie Etikettendrucker eignen sich für Kleinauflagen jeglicher Art, da sie mit einer Druckauflösung von bis zu 4800 dpi die Produktion in hohen Durchsatzgeschwindigkeiten bei kleinen und großen Formaten gewährleisten. Verschiedenste, auch wasserresistente Materialien sorgen für vielfältige Einsatzmöglichkeiten dort, wo die Produktion von individualisierten und personalisierten Etiketten gefragt ist. Zusammen mit den Farbdruckern der Primera LX-Serie bietet das neue Vintage-Papier Material ein kostengünstiges System zur Erstellung von brillanten Farb-Etiketten.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt