Frankfurter Buchmesse: Zwei Medaillen für Trauner Verlag

Veröffentlicht am: 29.10.2015

Der auf Gastronomie und Bildung spezialisierte Trauner Verlag aus Linz erhielt eine internationale Auszeichnung. Im Rahmen der Frankfurter Buchmesse wurden die Buchtitel „Die Jungsommeliers" und „Allergene und Co." von der Gastronomischen Akademie Deutschland mit jeweils einer Silbermedaille ausgezeichnet. Zum Wettbewerb eingereicht wurden 125 Bücher von 50 deutschsprachigen Verlagen rund um die gastronomischen Themen Kochen, Tafelkultur, Genießen und Gastlichkeit. „Die Auszeichnung bestätigt den Wert unserer praxisorientierten Bücher als hilfreiche Lektüre für die Schulausbildung und für Mitarbeiter aus Hotellerie und Gastronomie“, freut sich Claudia Höglinger, die den Preis in Frankfurt entgegengenommen hat und im Trauner Verlag für die Leitung des Bereiches Gastronomie zuständig ist. Die gastronomischen Bücher des Trauner Verlages, der 1948 gegründet wurde und rund 500 Autoren betreut, wurden schon vielfach ausgezeichnet. In den letzten Jahren hat der Verlag im Rahmen der Frankfurter Buchmesse bereits fünf Goldmedaillen und 19 Silbermedaillen von der Gastronomischen Akademie erhalten.

Das Buch „Allergene & Co“ unterstützt gastronomische Betriebe bei der Kennzeichnung von Allergenen. Schritt für Schritt wird die praktische Umsetzung beschrieben: Angefangen bei den 14 Allergenen, die gesetzlich zu definieren sind, über mündliche und schriftliche Information bis zum Aufbau eines Allergenmanagements. Was für die meisten Gastronomen am interessantesten ist, sind die Auswirkungen in der Praxis: Müssen zukünftig bei jedem Gericht in jeder Speisekarte alle vorhandenen Allergene ausgewiesen werden? Oder reicht es, die Gäste allgemein über die Verwendung bestimmter Allergene in der Küche zu informieren? Das Ziel ist nicht, gewisse Produkte aus der Speisenkarte zu verbannen und die Kreativität der Küche einzuschränken. Vielmehr geht es darum, sich das entsprechende Wissen anzueignen und Mitarbeiter für das Thema zu sensibilisieren. Ein gutes Rohwarenmanagement und eine klare Kennzeichnung innerhalb der Küche werden deshalb künftig unerlässlich sein.

Das Buch „Die Jungsommeliers" richtet sich an angehende Weinprofis und besteht aus den Kapiteln Allgemeine Getränkekunde, Das Produkt Wein, Der Wein – Faktoren für den Genuss und Der Wein und sein Service. Das Buch gilt als Standardwerk in der schulischen Ausbildung, wird aber auch gerne von Mitarbeitern in der Gastronomie und im Weinfachhandel als Nachschlagewerk verwendet. Wichtige Arbeitsschritte im Wein-Service werden genau beschrieben und sind mit Bildmaterial dokumentiert und somit leicht nachvollziehbar.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt