Xeikon Café zu Verpackungsinnovationen

Veröffentlicht am: 16.04.2014

Wie kann digitale Produktion die Etiketten- und Verpackungsindustrie verbessern und verändern? Wie kann man kleine und mittlere Auflagen in rentable Gescfte transferieren? Etiketten- und Verpackungsdrucker und -veredler, sowie Druckkunden können das beim Xeikon Café, das von Dienstag, dem 20. Mai 2014 bis Donnerstag, den 22. Mai 2014 von Xeikon und den Xeikon Aura Partnern ausgerichtet wird, herausfinden. Dieser Event bietet eine einmalige Gelegenheit herauszufinden, wie die digitale Produktion das Gescft fördern und verbessern könnte.

Das Konzept eines Xeikon Café ist simpel aber effektiv: Bereitstellung einer informellen Wissensaustauschplattform, die die verschiedenen Aspekte der Digitalisierung der Druckproduktion abdeckt und gleichzeitig die Informationsflut übersichtlicher macht. Zu diesem Zweck laden Xeikon und die Aura Partner Drucker und Veredler zu eintägigen Veranstaltungen auf der ganzen Welt ein, bei denen jeweils ein Thema, wie die Digitaldrucktechnologie, Veredelungsanlagen, Druckmedien, Software oder Verbrauchsmaterial im Mittelpunkt steht. Durch Demonstrationen, Präsentationen, Workshops und Diskussionen erhalten die Teilnehmer verwertbare Informationen und Ratschläge zu Brancheninnovationen und Trends aus erster Hand. Dieses Mal geht es beim Xeikon Café um Verpackungsinnovationen, und es dauert nicht nur einen, sondern drei Tage.

Die Etiketten- und Verpackungsproduktion umfasst mehr als das Drucken hervorragender Designs. Deshalb hörte Xeikon seinen Kunden sehr genau zu. Ebenso die Aura Partner. Gemeinsam entwickelten sie umfassende Lösungen oder Suiten sorgfältig ausgehlte und gründlich getestete Kombinationen von Anlagen, Technologien und Fähigkeiten, die Druckdienstleistungsanbietern die Möglichkeit bieten, das Endprodukt so kostengünstig wie möglich zu produzieren. Bisher entwickelten sie Lösungen für Faltschachteln, Selbstklebeetiketten, Thermotransferetiketten und In-Mould-Etiketten.

Das Xeikon Café findet in Xeikons Produktionsbetrieb im belgischen Lier (Antwerpen) von Dienstag, dem 20. Mai 2014 bis Donnerstag, den 22. Mai 2014 statt. Es wird in Zusammenarbeit mit den folgenden Xeikon Aura Partnern veranstaltet, die bei der Veranstaltung vertreten sein werden: AB Graphic International, ACTEGA Terra, Argos Solutions, Bograma, CERM, CHILI Publish, Diamond Photofoil, Grafisk Maskinfabrik, Highcon, Hybrid Software, Iggesund, Kama, Label Traxx, Meech International, Michelmann, Rietstack, Schober International, Siliconature, Squid Inks, ThermoFlexX, Treofan und Tronics.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Zukunftsträchtige Geschäftsmodelle sind gefragt

Es braucht robuste Geschäftsmodelle für die digitale Transformation. Zu diesem Schluss kommt eine Studie, die  Syngroup gemeinsam mit Evolaris und Salzburg Research im Auftrag des bmvit durchgeführt hat. Die schmerzliche Erkenntnis: die österreichischen Industrieunternehmen haben ihre Geschäftsmodelle noch nicht auf die radikalen Veränderungen durch das Internet der Dinge umgestellt.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt