Rückblick auf ein halbes Jahrhundert Fortschritt in Österreich

Veröffentlicht am: 23.01.2014

2013 feierte Xerox Austria sein 50-jähriges Firmenjubiläum in Österreich. Mit einer Podiumsdiskussion unter dem Motto „50 Jahre Fortschritt & Mehr in Österreich!“ beendete das Unternehmen am 22. Jänner 2014 dieses wichtige Jubiläumsjahr und läutete zeitgleich auch den Start für weitere 50 Jahre Erfolgsgeschichte ein. Gemeinsam mit Kunden, Partnern, Lieferanten und Freunden feierte man im traditionellen Rahmen der Ottakringer Brauerei. Sandra Kolleth, General Managerin von Xerox Austria präsentierte den Gästen einen Streifzug durch 50 Jahre Xerox und diskutierte im Anschluss daran gemeinsam mit den drei prominenten Zeitzeugen Ex-Vizekanzler Dr. Erhard Busek, die Moderatorin und Autorin Chris Lohner und Prof. Dr. Gerhard Riemer, Mitglied des Österreichischen Wissenschaftsrates, über die wichtigsten technologischen Fortschritte, die in den vergangenen 50 Jahren in Österreich erzielt wurden.

Sandra Kolleth beschreibt das Erfolgsrezept von Xerox mit folgenden Worten: „Wir vereinfachen komplexe Aufgabenstellungen für unsere Kunden so, dass sie sich voll und ganz auf das Wesentliche, ihr Kerngeschäft, konzertieren können. Mit seinen Erfindungen hat Xerox den Markt revolutioniert und bewiesen, dass technologische Innovationen für den Erfolg eines Unternehmens ebenso fundamental sind, wie fortschrittliche Geschäftsmodelle, kundenorientiertes Service- und Vertriebsstrategien sowie ökologische und soziale Verantwortung.“

  

 

Foto: (v.l.n.r.) Prof. Dr. Gerhard Riemer, Sandra Kolleth, Dr. Erhard Busek, Chris Lohner

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt