Jentzsch: Neues Führungsteam mit Family Power

Veröffentlicht am: 26.02.2014

Ab sofort ist bei Jentzsch ein neues Führungsteam tätig. Einer aktuellen Aussendung zufolge möchte das Unternehmen nun breit aufgestellt und verjüngt in seine zweiten 50 Jahre starten. Dass nun wieder ein Mitglied der Familie Jentzsch operativ im Unternehmen tätig sein wird, freue das Team ganz besonders.Benjamin Jentzsch, Sohn des Eigentümers Axel Jentzsch, wird nun Geschäftsführer und löst den bisherigen Geschäftsführer Gottfried Hirsch ab. Nach seinem Ausbildungsweg unter anderem in einem Satzbüro und einem großen Verlagshaus in Deutschland sowie einem Abstecher in den familieneigenen Verlag in Wien übernimmt er nun die Druckerei.Andreas Gonter, langjähriger Betriebsleiter bei Jentzsch, wird mit einer Prokura ausgestattet und Markus Hastik, der nach einem kurzen Ausflug wieder in das Unternehmen zurückgekehrt ist, übernimmt die Funktion des kaufmännischen Geschäftsleiters. Zwei Damen, die seit über sieben Jahren bei Jentzsch tätig sind, werden ebenfalls zu Prokuristinnen ernannt: Manuela Klebsch (Rechnungswesen) und Julia Zaunbauer, die auch die administrative Leitung im Unternehmen übernimmt.„Ich freue mich auf diese neue Herausforderung und bin überzeugt, dass das gesamte Team in eine aussichtsreiche Zukunft blickt. Durch den enormen Zusammenhalt in der Firma und die Unterstützung, die ich erhalte, bin ich sicher, dass wir nach diesem Wechsel voll durchstarten werden“, meint der frisch gebackene Geschäftsführer Benjamin Jentzsch zu seiner neuen Aufgabe.

  

 

Foto (v.l.n.r.): Julia Zaunbauer, Manuela Klebsch, Benjamin Jentzsch und Andreas Gonter.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Wunderwelt Print...

Es ist eine ganz besondere Auszeichnung, wenn ein Projekt bei den Berliner Type Awards mit einem Diplom ausgezeichnet wird. Dieses Kunststück gelang dieser Tage dem deutschen Unternehmen Karl Knauer KG mit einem Cover für das periodische Druckwerk „Circle Porsche 918 Spyder“, einem Eye-Catcher in neuer Dimension.

Anzeige

Umfrage

Wie wird sich die Verwendung von Roboter und künstlicher Intelligenz auf den Arbeitsmarkt auswirken?

Neue Jobs und Tätigkeiten werden geschaffen.
Mehr Jobs werden vernichtet.
Es wird sich die Waage halten.
Keine Meinung.