Goldbach Austria Sommerfest: “The Future is so yesterday“

Veröffentlicht am: 02.09.2014

Dass die Vertreter aus Marketing, Medien und Agenturen zu den absoluten early adopter gehören, ist hinlänglich bekannt. Dass manche Trends in Zeiten der rasanten technologischen Entwicklungen schon wieder vorbei sind, bevor sie überhaupt richtig begonnen haben, ebenfalls. Aus diesem Grund feierte der Medienvermarkter Goldbach Austria unter dem Motto „The future is so yesterday“ mit 600 Vertretern der Branche bei einer gelungenen Mischung aus Zukunft und Vergangenheit sein diesjähriges Sommerfest im Palais Auersperg.

Neben klassischen Leckerbissen konnte man eine gemäß dem Motto futuristische Form der Verköstigung anhand molekularer Kochkünste ausprobieren. Für alle, die nicht erwarten konnten zu erfahren, was ihnen die Zukunft so bringt, half ein charmant in die Jahre gekommener Wahrsageautomat mit Informationen aus. Tolle Preise für schnelle Spieler gab es bei einem von Goldbach Interactive eigens entwickelten Touch Screen Memory und um bleibende Erinnerungen zu erhalten, konnte man sich in der Fotobox ablichten lassen und diese Bilder auch gleich ganz up to date auf Facebook teilen. Schließlich hatten die Gäste per Eingabe in einen top modernen Computer im C 64 Retro Stil selbst die Möglichkeit zu kommunizieren, was ihrer Meinung heutzutage „so yesterday“ ist. Für das zeitlose musikalische Highlight sorgte der Liveauftritt von „The Solomons“.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Wunderwelt Print...

Es ist eine ganz besondere Auszeichnung, wenn ein Projekt bei den Berliner Type Awards mit einem Diplom ausgezeichnet wird. Dieses Kunststück gelang dieser Tage dem deutschen Unternehmen Karl Knauer KG mit einem Cover für das periodische Druckwerk „Circle Porsche 918 Spyder“, einem Eye-Catcher in neuer Dimension.

Anzeige

Umfrage

Wie wird sich die Verwendung von Roboter und künstlicher Intelligenz auf den Arbeitsmarkt auswirken?

Neue Jobs und Tätigkeiten werden geschaffen.
Mehr Jobs werden vernichtet.
Es wird sich die Waage halten.
Keine Meinung.