Call for Entries: DMVÖ Award 2012

Veröffentlicht am: 17.01.2013

Der DMVÖ ruft wieder Marketer aus Österreich, Deutschland und der Schweiz dazu auf, ihre besten Kampagnen des Jahres 2012 ins Rennen um die Columbus Trophäen in Gold, Silber und Bronze beim DMVÖ Award zu schicken. Bewertet wird auch dieses Jahr wieder durch eine hochkarätige internationale Jury, deren Fokus auf kreative Umsetzung, Effizienz und wirtschaftlichem Erfolg der Kampagnen liegen wird.

 

„Für Marketer auf Unternehmens- und Agenturseite ist es wieder an der Zeit, das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und die eigenen Highlights der Dialog Marketing Branche zu präsentieren und bewerten zu lassen. Ich freue mich schon jetzt auf zahlreiche Spitzenkampagnen mit Wow-Effekt“, sagt Jürgen Polterauer, DMVÖ Vizepräsident und Geschäftsführer der Dialogschmiede, und hofft auf viele Einreichungen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz.

Einreichschluss für den DMVÖ Award ist der 1. Februar. Jeder Einreicher wird zudem aufgerufen, zwei der kompetentesten Mitarbeiter für die Fach-Jury zu nominieren. Diese entscheidet am 4. März über die Shortlist. Am 5. April prämiert schließlich eine internationale Experten-Jury die Kampagnen mit dem Columbus in Gold, Silber und Bronze. Verliehen wird der Dialog Marketing Preis schließlich am 16. Mai bei der DMVÖ Award Gala. Zwischen 11. März und 3. Mai können alle Facebook Fans auf www.facebook.com/DMVOE.Award für ihre liebste Kampagne voten. Der Publikumsaward wird ebenfalls im Rahmen der DMVÖ Award Gala vergeben. Unter allen Teilnehmern beim Publikumsvoting werden zudem zwei Überraschungspreise der Post verlost.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Das Orakel von Ostfildern

Wir begeben uns in das antike Griechenland zum Orakel von Delphi. Die Weissagungsstätte befand sich am Hang des Parnass bei der Stadt Delphi in der Landschaft Phokis. Die Kultstätte von Delphi mit dem Orakel war die wichtigste der hellenischen Welt und bestand bis in die Spätantike.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt