22. GC Führungssymposium am 19./20. März 2015

Veröffentlicht am: 21.01.2015

Das 22. GC Führungssymposium findet in diesem Jahr am 19. und 20. März 2015 zum Thema „Gewinne erzielen – den Ergebnissen auf der Spur“ im Yachthotel in Prien am Chiemsee statt. Das Thema berührt wohl viele Unternehmen der Druckindustrie. Denn zunehmend machen sich Differenzen im Hinblick auf die Renditeentwicklung innerhalb der Branche bemerkbar. Viele Unternehmen schaffen es nicht mehr, Gewinne früherer Jahre zu erzielen oder rutschen in die Verlustzone. Auf der anderen Seite stehen Unternehmen, die erfolgreich ihre Ergebnisse verbessern können. Worin unterscheiden sich also diese Unternehmen? Und wie kann die Rendite wieder gesteigert werden. Diesen Fragen widmet sich das Führungssymposium, indem Gewinn- und Verlustrechnung gedanklich von oben nach unten durchgegangen wird. Referenten werden die wichtigsten Stellhebel zur Ergebnisverbesserung beleuchten. Schritt für Schritt können Sie sich so aus unterschiedlichen Erkenntnissen der Bereiche Umsatz, Rohertrag und Personal Ihren persönlichen Maßnahmenplan zur Renditesteigerung erstellen. 

Zusätzlich wird in seiner persönlichen Erfolgsgeschichte der Preisträger des mittlerweile 18. GC Management Awards den Teilnehmern präsentieren, wie er die Ergebnisse seines Unternehmens verbessern konnte. Wertvolle Anregungen, um immer auf den Punkt fit zu sein, liefert der Keynote-Speaker Thomas Baschab. Als erfahrener Mentaltrainer unterstützt er nicht nur Spitzensportler wie Felix Neureuther oder Holger Badstuber, sondern coacht auch renommierte Unternehmen im In-und Ausland.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Forsche Worte in Linz

Man darf sagen, die Premierenveranstaltung des Druck- und Medienkongresses in Linz ist gelungen. Es darf dennoch eine Anmerkung gestattet sein: Im Anschluss an die Keynote von Zukunftsforscher Matthias Horx gab es eine Podiumsdiskussion, bei der es um die geänderten Bedürfnisse von Kunden und neue Chancen für die Druckbranche ging. Soweit, so gut.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt