Polar Stapellift gratis bei Aufrüstung

Veröffentlicht am: 21.07.2020

Polar bietet aktuell bei Aufrüstungen von Solo-Schneidemaschinen zu einem CuttingSystem den Stapellift gratis an. Somit soll in der Druckweiterverarbeitung Automatisierung bis zum 31.12.2020 gefördert werden.

Die Kampagne „Solo to System“ unterstützt die Aufrüstung eines vorhandenen Solo-Schnellschneiders (115/137 N/XT/ED) zu einem CuttingSystem 200 bestehend aus den folgenden Peripheriegeräten: Rüttelautomat RA-4, Transomat Entlader TR-E 130-4/5 und dem Stapellift LW 1000-4. Beim Erwerb eines Transomat Entlader TRE 130-4 und eines Rüttlers RA-4 erhalten Kunden den Stapellift LW 1000-4 kostenfrei dazu, insofern ein Schnellschneider der oben genannten Modelle bereits vorhanden ist. Auch der Erwerb eines kompletten CuttingSystems 200 (Schnellschneider, Rüttler RA-4, Transomat Entlader TR-E 130-4, Lift LW 1000-4) berechtigt zur Teilnahme an der Aktion.
Mithilfe der Peripheriegeräte weist ein CuttingSystem 200 bis zu 100 Prozent mehr Leistung gegenüber einem Solo-Schnellschneider auf. Die Ergonomie ist erheblich verbessert, da das Heben von schweren Lasten beim Be- und Entladen entfällt. Die Schneidqualität erhöht sich aufgrund der kantengenauen Ausrichtung der Schneidlage.
Polar hat ein Tool entworfen, mit dem Interessenten anhand einiger Fragen unverbindlich prüfen können, ob sie für den Gratislift qualifiziert sind. Diese Abfrage und weitere Informationen zur Aktion sind unter www.polar-mohr.com/solo2system abrufbar. Über dieses Formular können Interessenten ebenfalls eine unverbindliche Angebotsanfrage stellen.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Medien in der Corona-Zeit

Die Corona-Krise ist gewaltig in der Medienwelt angekommen. Zu berichten gibt es genug. Aber nicht nur die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben sich durch das werbeunfreundliche Virus massiv verändert. Die Digitalisierung schreitet schnell voran und damit auch verbunden die Art des Informationstransfers.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung