Mewa ist erfolgreichster Mittelbetrieb Niederösterreichs

Veröffentlicht am: 06.12.2016

Nach Platz 2 in den letzten beiden Jahren konnte die Mewa Textil-Service GmbH erstmals den 1. Platz beim ALC (Austria‘s Leading Companies) in der Kategorie „Goldener Mittelbau“ (Umsatz zwischen zehn und fünfzig Millionen Euro) in Niederösterreich erzielen.

Der jährlich stattfindende Wettbewerb wird von der Tageszeitung Die Presse, PricewaterhouseCoopers und dem Kreditschutzverband von 1870 an die erfolgreichsten Unternehmen in Österreich ausgeschrieben. „Wir sind besonders stolz darauf, dass wir in den letzten Jahren nicht nur immer eine Top-Platzierung erreichen, sondern auch, dass wir uns jedes Jahr verbessern konnten. Das ist eine schöne Bestätigung für uns, dass eine solide Geschäftsentwicklung, Mitarbeiterverantwortung, Corporate Social Responsibility und Nachhaltigkeit honoriert werden und wichtig für den Erfolg eines Unternehmens sind“, sagt Bernd Bernd Feketeföldi, kaufmännischer Geschäftsführer von Mewa Österreich, im Rahmen der Award Verleihung. Im Österreich-Vergleich konnte Mewa besonders in den Kategorien Bonität (2. Platz) und Sicherheit (5. Platz) überzeugen. Beim Austria's Leading Companies zählen ausschließlich Fakten wie Umsatz, Ergebniswachstum der vergangenen drei Jahre, Liquidität und Eigenkapitalquote. Zusatzpunkte gibt es für Nachhaltigkeit und Sicherheit. Ein gewichtetes Kennzahlensystem, das spezielle Zahlenexperten für den Wettbewerb entwickelt haben, soll ein objektives Ergebnis in alle Richtungen garantieren.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Forsche Worte in Linz

Man darf sagen, die Premierenveranstaltung des Druck- und Medienkongresses in Linz ist gelungen. Es darf dennoch eine Anmerkung gestattet sein: Im Anschluss an die Keynote von Zukunftsforscher Matthias Horx gab es eine Podiumsdiskussion, bei der es um die geänderten Bedürfnisse von Kunden und neue Chancen für die Druckbranche ging. Soweit, so gut.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt