GUK übernimmt MB Bäuerle

Veröffentlicht am: 20.06.2017

Der Falzmaschinenspezialist GUK aus Wellendingen hat mit Wirkung zum 19.06.2017 die Gesellschafteranteile von MB Bäuerle erworben. Der bisherige MB Bäuerle Hauptgesellschafter und Geschäftsführer Dieter Busenhart scheidet zum Monatsende aus. Die Leitung des Unternehmens wird wie gewohnt fortgeführt und dabei zukünftig unterstützt von Stefanie Faulhaber sowie Herbert Herrmann, der durch seine längjährige frühere Tätigkeit bei MB Bäuerle über unternehmensspezifische Kenntnisse verfügt. 

MB Bäuerle ist seit 1863 in St. Georgen im Schwarzwald beheimatet und befasst sich seit mehr als 60 Jahren mit der Entwicklung und der Produktion von Maschinen für die Druckweiterverarbeitung. Durch die Aufnahme in die GUK-Gruppe wird die Ausrichtung des Unternehmens als kompetenter Lösungsanbieter strategisch aufgewertet, wodurch sich zahlreiche Vorteile für die Kunden beider Unternehmen ergeben. Der in vierter Generation geführte Familienbetrieb GUK bietet mit seiner Produktpalette im Bereich Falzmaschinen, Pharmalösungen und Zuführsystemen die solide Ausgangsbasis für eine stabile Zukunft. Durch den Zusammenschluss lassen sich das hohe Know-how der Mitarbeiter sowie die intensiven Kundenbeziehungen nun noch optimaler nutzen.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Zukunftsträchtige Geschäftsmodelle sind gefragt

Es braucht robuste Geschäftsmodelle für die digitale Transformation. Zu diesem Schluss kommt eine Studie, die  Syngroup gemeinsam mit Evolaris und Salzburg Research im Auftrag des bmvit durchgeführt hat. Die schmerzliche Erkenntnis: die österreichischen Industrieunternehmen haben ihre Geschäftsmodelle noch nicht auf die radikalen Veränderungen durch das Internet der Dinge umgestellt.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt