Schulungskurs zum Österreichische Umweltzeichen und EU ECO-Label

Veröffentlicht am: 14.02.2014

Der VFG veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Verband Druck & Medientechnik und dem Verein für Konsumenteninformation (VKI) unter Mitwirkung der Versuchsanstalt der Höheren Graphischen Bundes‐Lehr‐ und Versuchsanstalt am Dienstag, den 18. März 2014 um 15.00 Uhr an der Graphischen in Wien einen Schulungskurs zum Österreichische Umweltzeichen und EU ECO‐Label. Das Programm:
 

15.00 Begrüßung und Erläuterung der Relevanz für die Druckindustrie

Mag. Christian Handler (Verband Druck & Medientechnik)
 

15.10 „Umsetzung Österreichisches Umweltzeichen und EU ECO‐Label in der Druckerei“ 

DI Christian Kornherr (VKI)
 

16.00 „Erläuterungen des EU ECO‐Labels an Fallbeispielen“

Prof. Dr. Werner Sobotka (VFG)
 

16.30 „Dokumentation – VOC Emissionen, Papierabfälle und Energieträger"

DI Christian Kornherr (VKI), Prof. Dr. Werner Sobotka (VFG)
 

17.00 Führung durch die Versuchsanstalt der „Graphischen” – Praxisbeispiele

DI Wolfgang Schachner (GLV)
 

17.30 Diskussion und Fragenbeantwortung
 

Jeder Teilnehmer erhält eine Teilnahmebestätigung und ein Exemplar der Schulungsunterlagen zur richtigen Durchführung eines ECO‐Label‐Jobs in der Druckerei. Der Kurs gilt als Schulungsnachweis für das ECO‐Label. Die Teilnehmergebühr beträgt 80 Euro.

 

Anmeldung bis spätestens 14. März 2014 per Fax (01/982 17 10) oder per EMail an office@vfg‐forschung.at.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt