Canon präsentiert neue Canon Arizona 135 GT

Veröffentlicht am: 05.07.2021

Der neue Flachbettdrucker Canon Arizona 135 GT ist eine intelligente Technologieinvestition für Schildermacher, Druckdienstleister sowie Offset- und Siebdrucker, um neue Wachstumspfade zu erschließen.

Der neue Flachbettdrucker bietet die bewährten Vorteile der preisgekrönten Arizona-Serie: hohe Bildqualität, beeindruckende Produktivität und Zuverlässigkeit, Vielseitigkeit und überschaubare Betriebskosten – bei einer niedrigen Investition. Die Canon Arizona 135 GT unterstreicht ihren Wert durch unzählige Anwendungen nicht nur auf einer breiten Palette starrer Medien, sondern mit der Rollen-Option auch für flexible Medien.
Der Drucker liefert eine außergewöhnliche Produktivität und Bildqualität. Letzteres ist der VariaDot-Graustufendrucktechnologie zu verdanken, die die Tropfengröße für fotorealistische Drucke anpasst. Der neue Arizona 135 GT Drucker ist eine Investition für den Einstieg in das Flachbettdruck Business, er verarbeitet Bedruckstoffe von bis zu 125 mal 250 Zentimeter und einer Dicke von bis zu 50,8 Millimeter – bei einer Geschwindigkeit von bis zu 34,2 Quadratmeter pro Stunde. Verschachtelung, Stapeln komplexer Aufträge, Step-and-Repeat, Spiegelung und Neuzuweisung von Druckmodi sind schnell angestoßen. Die exakte Druckregistrierung vermeidet Fehler und bietet die Möglichkeit, in letzter Minute Anpassungen am Druckauftrag vorzunehmen. Der Flachbettdrucker offeriert eine Reihe von Servicefunktionen, um die Verfügbarkeit des Systems zu maximieren: Ein automatisches Reinigungssystem wartet die Druckköpfe und stellt die Düsenfunktionen in Sekundenschnelle wieder her.
Die Canon Arizona-Flatbed-Technologie inklusive der UV-LED-Härtung steht für eine Vielzahl von Anwendungen auf starren oder flexiblen Medien mit Standard- oder porösen Oberflächen: Darunter Glas, Aluminium und weitere Metalle, Leinwand, Holz, MDF, Karton, Keramikfliesen und Kunststoffe. Das optionale Canon Arizona Static-Suppression-Upgrade-Kit vermeidet elektrostatisches Aufladen beim Bedrucken harter Kunststoffe wie Acryl, Polykarbonat und Styrol. Weitere Möglichkeiten eröffnen sich mit der vor Ort aufrüstbaren Roll-Media-Option, die flexible Medienanwendungen mit einer Breite von bis zu 220 Zentimeter produziert, einschließlich dünner und wärmeempfindlicher Medien – bei unbeaufsichtigtem Drucken Rolle-zu-Rolle.
Die Arizona 135 GT wird optional mit der Prepress-Software Arizona Xpert geliefert, die das Design und die Produktion hochwertiger Anwendungen vereinfacht. Arizona Xpert hilft bei der Entwicklung und Produktion von hochwertigen Anwendungen und umfasst Rezepte für vorgefertigte Druckaufträge. Arizona Xpert ermöglicht einen einfachen Rezeptaustausch zwischen dem Druckdienstleister und seinen Kunden. Dadurch kann der Kunde eine Vorschau des Endprodukts als 3D-Ansicht in der Adobe Creative Suite anzeigen lassen. So werden mögliche Designfehler minimiert. Arizona Xpert bietet weitere margenstarke Applikationen für strukturierte, reliefartige Drucke – eine Möglichkeit, Anwendungen mit mehreren Tintenschichten zu drucken.
Die VariaDot-Technologie des Druckers verwendet variable Tropfengrößen von sechs bis 30 Pikoliter. Dies erzeugt nicht nur gestochen scharfe Bilder, sondern verbraucht bis zu 50 Prozent weniger Tinte als herkömmliche Flachbettdrucker. Die Umweltverträglichkeit inkludiert die Verwendung von UL Greenguard Gold-zertifizierten Tinten für alle Innenanwendungen, zum Beispiel in Schulen, Krankenhäusern und im Einzelhandel.
Die Canon Arizona 135 GT verbraucht wenig Energie, dank Instant-On-Funktionalität und minimaler Aufwärmzeit mit LED-Lampen. Weitere Energiesparfunktionen sind die Standardstromversorgung, der energieeffiziente Aushärtungsprozess der Tinten und die energieeffizienten Vakuumpumpen. Schließlich wird die neue Canon Arizona nach ihrer ersten „Lebensdauer“ in das Arizona-Remanufacturing-Programm aufgenommen, das nachhaltigen Flachbettdruckern ein zweites Leben schenkt.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Heidelberg verkauft Print Media Academy

Sie war und ist ein optisches Highlight, wenn man nach Heidelberg kommt und in Richtung Innenstadt fährt. Über Jahre hinweg war die von Hartmut Mehdorn initiierte PMA Treffpunkt für die Branche und Gastgeberin unzähliger Veranstaltungen, Präsentationen und Diskussionen. Die Immobilie wurde nun verkauft.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung