Xerox Versant 2100 Press

Veröffentlicht am: 27.05.2014

Das Produktionsdrucksystem Versant 2100 Press von Xerox druckt bis zu hundert Seiten pro Minute und verbindet Geschwindigkeit mit hoher Druckqualität und Automatisierung. Dadurch eignet es sich insbesondere für personalisierte Mailings, Broschüren, Fotoprodukte und Spezialanwendungen.

 
Das digitale Farbdrucksystem lässt sich in verschiedenste Produktionsumgebungen integrieren und kann weltweit ab Juli 2014 bestellt werden.
Mit der integrierten „Full Width Array“-Technologie bietet das System eine automatisierte Farbsteuerung, erstellt einen Profilabgleich von Bild zu Bild und liefert CI-konforme Farben in geringerer Zeit und mit weniger Fehldrucken. Mit Hilfe der „Production Accurate Registration“-Technologie erzielt das System eine exakte Registrierung von Seite zu Seite und von Auflage zu Auflage. Durch die branchenweit erste Ultra-HD-Auflösung produziert die Versant 2100 Press gleichmäßige Farbverläufe sowie gestochen scharfe Bilder, Grafiken und Texte. Anwendungen werden in 1200 x 1200 dpi mit bis zu 10 Bits geraster und mit 2400 x 2400 dpi wiedergegeben. Das bedeutet 300 Prozent mehr Pixel und Farbpräzision als bei den bisher üblichen 600 x 600 dpi Rastern. Die Low-Gloss EA Dry Ink mit niedriger Fixiertemperatur sorgt für brillante und lebendige Bilder sowie beständige Farben über verschiedene Drucksysteme und Druckumgebungen hinweg. Die möglichen Substrate sind vielfältig und beinhalten unter anderem Leinen, Polyester, Vinyl, magnetische Materialien und weitere Spezialbedruckstoffe.
Die Bestellannahme für die Xerox Versant 2100 Press beginnt weltweit ab Juli 2014.
« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Was ist los beim Branchenprimus?

Jürgen Otto (59) wird zum ersten Juli 2024 neuer Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Druckmaschinen AG. Er folgt damit auf Dr. Ludwin Monz, der sein Amt als Vorstandsvorsitzender zum Ablauf des 30. Juni 2024 auf eigenen Wunsch im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat niederlegt und aus dem Vorstand von Heidelberg ausscheiden wird.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung