Druckerei Roser wird mit neoom noch umweltfreundlicher

Veröffentlicht am: 14.04.2021

Die Druckerei Roser bei Salzburg und neoom verbindet das Streben nach einer nachhaltigen gewerblichen Zukunft. Es trafen sich zwei Unternehmen mit ähnlicher DNA, um ein schönes Projekt zu verwirklichen.


neoom hat es sich zum Ziel gemacht, durch ein optimales Zusammenspiel von Hard- und Software dezentrale und erneuerbare Energiesysteme zu nutzen und so von fossilen Energieträgern unabhängig zu werden. Die Druckerei Roser ist schon jetzt über Österreichs Grenzen hinaus als eine der umweltfreundlichsten Druckereien bekannt. Die Installation zweier PV-Anlagen mit BEAAM und NTUITY-Energiemanagement ist für Roser darum der nächste logische Schritt in eine nachhaltige Energiezukunft.
Das erklärte Ziel der Druckerei Roser ist es, Strom selbst zu erzeugen und an beiden Standorten besser nutzbar zu machen. Darum wird am Hauptsitz in der Mayrwiesstraße eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 99,16 Kilowatt-Peak installiert. Am Nebensitz in der Gewerbestraße befindet sich eine 74 Kilowatt-Peak PV-Anlage im Bau. „Die neuen Druckmaschinen in der Gewerbestraße mit nachhaltigem Strom zu betreiben, ist unser erklärtes Ziel. Zusätzlich dazu ist auch schon die Gründung einer Energiegemeinschaft zwischen den beiden Standorten erfolgt, und auch damit ist Roser der Vorreiter in der Branche. Für uns ist das der konsequente Weg, um schon 2021 das nachhaltigste Unternehmen in der österreichischen Druckbranche zu werden“, so Peter Buchegger, Geschäftsführer der Druckerei Roser GmbH. Verwaltet wird die künftige Energiegemeinschaft mittels BEAAM. Dieses IoE Gateway mit NTUITY vernetzt alle nötigen Geräte wie Stromzähler, PV-Anlagen, Ladestationen, etc., unabhängig vom Hersteller.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Heidelberg verkauft Print Media Academy

Sie war und ist ein optisches Highlight, wenn man nach Heidelberg kommt und in Richtung Innenstadt fährt. Über Jahre hinweg war die von Hartmut Mehdorn initiierte PMA Treffpunkt für die Branche und Gastgeberin unzähliger Veranstaltungen, Präsentationen und Diskussionen. Die Immobilie wurde nun verkauft.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung