Landa erfindet Bedienung neu

Veröffentlicht am: 20.01.2015

Das neue Weißbuch von Landa mit dem Titel „Landa UX: Revolutioniert die Nutzererfahrung des Druckmaschinenbedieners für bahnbrechende Produktivität” erläutert, warum die Anlagenbedienung (UX) für viele Branchen, auch die Druckindustrie, so wichtig geworden ist. Es beleuchtet wie Landa das neueste UX Design und Touchscreen-Technologie in die Landa S10 Nanographic Druckmaschinen integriert hat, um den Marktanforderungen gerecht zu werden und für Bediener Effizienz und Produktivität zu gewährleisten.

 
Während sowohl Touchscreen-Technologie als auch UX-Innovationen große Entwicklungsschritte zurückgelegt haben, ist die Erfahrung mit Druckmaschinen lange Zeit unverändert geblieben. Mit Unterstützung hunderter Anwender hat Landa umfangreiche Untersuchungen durchgeführt und die gewonnenen Erkenntnisse dem UX-Neudesign zugrunde gelegt. Ziel war die durchgreifende Verbesserung von Workflow und Bedienergewohnheiten. Das Weißbuch erklärt wie die Landa Druckmaschinen von einem zentralen Befehls- und Steuerbereich, dem „Landa Operator Cockpit“ aus bedient werden. Hier findet sich ein großes Touchscreen-Display, das im 45 Grad-Winkel zum Ausgabeende der Maschine hin angeordnet ist. Damit können Bediener sämtliche Steuerungen und die Druckausgabe problemlos erreichen.
Die Bedienung einer Offsetmaschine erfordert die volle Aufmerksamkeit des Druckers und zwingt ihn, während der gesamten Produktionszeit neben der Ausgabe zu stehen. Die Landa S10 hingegen verfügt über ein neues Bedienkonzept. Das Landa Operator Cockpit macht den Maschinenbediener wesentlich effektiver und erlaubt es ihm während der Produktion zusätzliche Arbeiten zu verrichten, etwa die Kontrolle der Druckausgabe, die Überwachung der Funktionen oder die Verwaltung der Auftragsliste und vieles mehr. „Viele Branchen haben ihre Nutzererfahrung revolutioniert und den Nutzer in den Mittelpunkt gerückt, was die Nutzererfahrung verbessert, die Endergebnisse steigert und Fehler reduziert. Flugzeuge, Autos und Kameras sind hervorragende Beispiele für diese Revolution. Wir hoffen, dass die Lektüre des Weißbuchs deutlicher verständlich macht, wie Landa in der Landa S10 Nanographic Printing Press eine produktivere Nutzererfahrung ermöglicht”, betont Gilad Tzori, Vice President Product Strategy bei Landa.
« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Was ist los beim Branchenprimus?

Jürgen Otto (59) wird zum ersten Juli 2024 neuer Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Druckmaschinen AG. Er folgt damit auf Dr. Ludwin Monz, der sein Amt als Vorstandsvorsitzender zum Ablauf des 30. Juni 2024 auf eigenen Wunsch im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat niederlegt und aus dem Vorstand von Heidelberg ausscheiden wird.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung