Heidelberg und Fujifilm bündeln Kräfte

Veröffentlicht am: 06.11.2013

Die Fujifilm Corporation und Fujifilm Global Graphic Systems Co., Ltd. (Fujifilm) sowie die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) haben eine globale strategische Partnerschaft im Bereich Inkjet-Druck vereinbart.

 
Die umfassende Allianz soll das bestehende Geschäft beider Unternehmen stärken und insbesondere auf Basis der Inkjet-Technologie eine Plattform schaffen, um neue Geschäftsfelder in zukunftsorientierten Märkten zu erschließen. Die Zusammenarbeit wird sich vor allem darauf konzentrieren, Produkte der nächsten Generation für den Digitaldruckmarkt zu entwickeln. Darüber hinaus ermöglicht sie beiden Unternehmen gegenseitig Zugang zu den neuesten Technologien, die Heidelberg und Fujifilm im Bereich der Druckvorstufe anbieten. „Mit Fujifilm haben wir einen international renommierten Partner gefunden, dessen Stärken in für uns zukunftsrelevanten Bereichen liegen – sowohl bei Verbrauchsmaterialien als auch bei Inkjet-Technologien. Dies ist ein wichtiger Meilenstein in unserer künftigen Unternehmensstrategie”, sagte Gerold Linzbach, Vorstandsvorsitzender von Heidelberg. „Durch die Inkjet-Technologie von Fujifilm können wir auf unseren Erfahrungen im Digitaldruck aufbauen und so schnell in das High-End-Segment vorstoßen.“
« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Was ist los beim Branchenprimus?

Jürgen Otto (59) wird zum ersten Juli 2024 neuer Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Druckmaschinen AG. Er folgt damit auf Dr. Ludwin Monz, der sein Amt als Vorstandsvorsitzender zum Ablauf des 30. Juni 2024 auf eigenen Wunsch im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat niederlegt und aus dem Vorstand von Heidelberg ausscheiden wird.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung