HP Investition im Doppelpack

Veröffentlicht am: 12.05.2021

Esser DruckSolutions hat ihren Maschinenpark um gleich zwei neue Digitaldrucksysteme erweitert: Neben einer HP Indigo 100K kommt auch eine HP PageWide Web Press T250 HD am Standort Ergolding zum Einsatz.

Seit der Gründung der Schwesterfirma Esser printSolutions GmbH mit Sitz in Bretten im Jahr 1905 ist die Esser Gruppe ein verlässlicher Partner von Industrieunternehmen, Verlagen und Agenturen für innovative Druck- und Logistiklösungen. Im Jahr 2020 folgte die Gründung der zweiten Firma der Familie Esser – die EsserDruck Solutions GmbH am Standort Ergolding, nachdem man zuvor das insolvente Bosch Druckunternehmen übernommen hatte. Dank der hauseigenen IT-Spezialisten ist das Unternehmen dort in der Lage, ihren Kunden maßgeschneiderte Schnittstellen und Web-to-Print-Lösungen zu programmieren und bietet so einen deutlichen Mehrwert. „Unser erster Kontakt zu HP reicht bis in das Jahr 2004 zurück, damals investierten wir für Esser printSolutions in unsere erste HP Indigo 3050 und über die Jahre kamen etliche weitere dazu. 2014 waren wir einer der Ersten, die mit der HP PageWide Web Press T230 auf den Rollen-Inkjet setzten, 2017 folgte das Upgrade auf die T240 HD“, so Diana Esser, Prokuristin Esser DruckSolutions GmbH & Esser printSolutions GmbH. „Die Partnerschaft mit HP ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen und von Beständigkeit und Vertrauen geprägt.“
Mit der HP Indigo 100K bedient das Unternehmen Anfragen im Bereich Akzidenz- und Fotobuchdruck. Dank des Nonstop-Drucks, der durch fünf Zuführungen ermöglicht wird, ist ein schneller Wechsel zwischen verschiedenen Druckjobs und Papiertypen möglich. Dazu sorgt ein Druckvolumen von bis zu 6.000 B2-Bögen pro Stunde und die Farbkalibrierung während des Druckprozesses für maximale Effizienz und Produktivität bei höchster Farbqualität.
Die HP PageWide T250 HD dient dem Unternehmen vorrangig zur Produktion von Büchern und Bedienungsanleitungen und bedient damit hauptsächlich Anfragen von Industriekunden. Ausschlaggebend hierbei waren neben den unterschiedlichen Druck-Modi und der Druckgeschwindigkeit von bis zu 152 Meter pro Minute die gesteigerte Druckqualität dank der HP Brilliant Inks. Diese wurden speziell für die Verwendung von gestrichenen und ungestrichenen Offsetmedien entwickelt und liefern hochwertige Drucke mit intensiven Farben und einem hohen Farbglanz. „Die Installation gleich zweier Highend-Lösungen ist auch für uns besonders, beide Systeme ergänzen sich ideal. Besonders beim Buchdruck bietet der doppelte Einsatz Vorteile – so lässt sich der Innenteil auf der HP PageWide T250 HD produzieren und der Umschlag auf der HP Indigo 100K. Das Unternehmen war übrigens der erste Druckdienstleister weltweit, bei dem beide Maschinen parallel installiert wurden.
HP hat hier ein echtes Alleinstellungsmerkmal als Anbieter, der sämtliche Anwendungen mit beiden Systemen adäquat bedienen kann. Für uns ist dabei nicht ein einzelnes Feature entscheidend, sondern das Gesamtpaket beider Systeme, das uns schlussendlich überzeugt hat“, so Diana Esser.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Heidelberg verkauft Print Media Academy

Sie war und ist ein optisches Highlight, wenn man nach Heidelberg kommt und in Richtung Innenstadt fährt. Über Jahre hinweg war die von Hartmut Mehdorn initiierte PMA Treffpunkt für die Branche und Gastgeberin unzähliger Veranstaltungen, Präsentationen und Diskussionen. Die Immobilie wurde nun verkauft.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung