Buchtipp: Designprojekte gestalten

Veröffentlicht am: 09.12.2021

Im Verlag Hermann Schmidt ist mit „Designprojekte gestalten“ jüngst ein Buch erschienen, das Designern interessante Anleitungen und Tipps gibt, wie sie ihren Arbeitsalltag gestalten sollen, damit mehr Freiraum für Kreativität bleibt.

Grafikdesign ist immer noch der Traumberuf, das Studium ein Feuerwerk der Inspiration – doch nach ein paar Agentur-Jahren tritt Ernüchterung ein? Man beginnt zu ahnen: Wer seinen Lebensunterhalt in der freien Wirtschaft mit Design bestreiten will, braucht mehr als reine Gestaltungskompetenz. Nur wurde man darauf nicht vorbereitet und Projektmanagement klingt in den Ohren schrecklich.
Als Designerin hat die Autorin Katrin Niesen viele Jahre in namhaften Agenturen gearbeitet. Nach ihrer eigenen ersten Ernüchterung hat sie erlebt, dass ein bisschen Organisation von Anfang an ihr mehr Raum für das Herzstück der Arbeit lässt: die Kreation. Als Vorgesetzte hat sie Generationen jungen Designer angeleitet, Designprojekte souverän zu gestalten. Nach mehr als 20 erfolgreichen Jahren beschloss sie, aus den Strukturen einer großen Agentur auszubrechen. Mit einem kleinen Team machte sie sich selbständig. Sie setzte sich neben Qualitätsanspruch und wirtschaftlichen Eckdaten noch ein Ziel: es sollte Zeit sein für Sideprojects, Weiterbildung, Reisen und zum Zeichnen. Das muss drin sein. Und zwar ohne Projektmanager oder Planer. Und siehe, es geht. Dank der organisatorischen Leitplanken, die sie in ihrem Buch weitergibt. Dank klarer Orientierung am Etappenziel Präsentation. Katrin Nielsen versteht Designprozesse selbst als Gestaltungsaufgabe und meint: „Wenn wir Kreativen begreifen, dass auch der Designprozess selbst eine Gestaltungsaufgabe ist, wenn wir erkennen, dass wir es in der Hand haben, ob regelmäßig Nacht- und Wochenendschichten nötig sind und wenn wir beginnen, Projekte so souverän und effizient zu steuern, dass für das Herzstück – die Kreation – ausreichend Zeit bleibt… dann werden Kalkulationen besser aufgehen, Präsentationen überzeugender ausfallen, der Designalltag befriedigender und entspannter – und Respekt, Anerkennung und Arbeiten auf Augenhöhe wahrscheinlicher.“

Katrin Niesen
Designprojekte gestalten
Damit Kreativität gewinnt … und sich auszahlt

Gestaltung Eva Finkbeiner
160 Seiten, durchgehend in zwei Sonderfarben gedruckt (bronze und violett)
Arbeitsblätter zum kostenlosen Download
Format 15 x 23 Zentimeter
Fadengeheftetes Flexcover mit Lesebändchen
ISBN 978-3-87439-942-5

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Heidelberg verkauft Print Media Academy

Sie war und ist ein optisches Highlight, wenn man nach Heidelberg kommt und in Richtung Innenstadt fährt. Über Jahre hinweg war die von Hartmut Mehdorn initiierte PMA Treffpunkt für die Branche und Gastgeberin unzähliger Veranstaltungen, Präsentationen und Diskussionen. Die Immobilie wurde nun verkauft.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung