Golden Pixel Award 2021: Die Klassiker warten!

Veröffentlicht am: 21.07.2021

Zum 20. Mal wird der Golden Pixel Award herausragende Druckprojekte in 17 Kategorien bewerten. Designer, Auftraggeber und Druckereien sind eingeladen, ihre Projekte auch bis 30. August einzureichen.

Ein wichtiger Bestandteil der 17 Kategorien sind die sogenannten „Klassiker“ der Druckbranche. Dazu zählen Akzidenzen, Geschäftsberichte, Buch & Bildbände sowie Magazine. Auch in diesen Kategorien wird das Zusammenspiel verschiedener Faktoren wie Idee, Qualität, Produkt oder Nachhaltigkeit beziehungsweise auch das Ergebnis der Zusammenarbeit der Kunden mit der Agentur und der Druckerei in seiner Gesamtheit bewertet.
Der Golden Pixel Award ist der Leistungsbeweis der österreichischen Druck- und Medienindustrie. Die Sieger setzen die Auszeichnung in der Kommunikation mit ihren Kunden ein und verstehen sie als Anerkennung ihrer hervorragenden Leistung. Auch in der internationalen Award-Szene ist der Wettbewerb ein gern gesehener Gast. Hier die „Klassiker“ der Kategorien:


Akzidenzen: Alles, was das Druckerherz erfreut, von Broschüren, Werbedrucksorten bis zur Geschäftsausstattung.

 

 

 

 

 

 

 

Geschäftsberichte: Unternehmen zeigen, was sie können – in Form ihrer Geschäftsberichte.

 

 

 

 

 

 

 

Buch & Bildbände: Eine der edlen Kategorien, in der erstklassige Projekte aufeinandertreffen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Magazine: Ebenso eine der klassischen Kategorien. Magazine wirken, beeindrucken haptisch und begeistern Leserinnen und Leser.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Teilnahmeberechtigt sind alle, die an der Herstellung von Printprodukten beteiligt sind, also Auftraggeber aus Industrie, Handel oder Gewerbe, Agenturen, Designer und natürlich die Produzenten. Einzige Voraussetzung: Das Produkt muss in Österreich gedruckt worden sein. Zugelassen sind Projekte, die im Zeitraum Oktober 2019 bis 30. August 2021 realisiert wurden. Es können mehrere Projekte eingereicht werden, jedoch immer in einer klar definierten Kategorie. Es ist nicht möglich ein Projekt in mehreren Kategorien einzureichen. Mehr finden Sie unter www.golden-pixel.eu.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Was ist los beim Branchenprimus?

Jürgen Otto (59) wird zum ersten Juli 2024 neuer Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Druckmaschinen AG. Er folgt damit auf Dr. Ludwin Monz, der sein Amt als Vorstandsvorsitzender zum Ablauf des 30. Juni 2024 auf eigenen Wunsch im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat niederlegt und aus dem Vorstand von Heidelberg ausscheiden wird.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung