Feldmuehle überarbeitet grafisches Portfolio

Veröffentlicht am: 22.03.2018

Das grafische Portfolio der Feldmuehle Uetersen GmbH steht für Qualitätskonstanz und Liefersicherheit sowie spezielle Produkt- und Verarbeitungseigenschaften. Diese Eigenschaften nutzt die Quedlinburg Druck GmbH bei der Verwendung des Feinpapieres Exceo. Bei der Weiterentwicklung des grafischen Sortiments setzt das Unternehmen auch in Zukunft auf besondere Optik und Haptik sowie Zusatznutzen. Im Rahmen des vorläufigen Insolvenzverfahrens wird die eingeleitete Neuausrichtung konsequent fortgeführt. Um das Produktportfolio im zweiten Quartal zu erweitern, wird derzeit intensiv mit Fokus auf Weiße und Färbung gearbeitet.
Das grafische Sortiment von Feldmuehle umfasst Feinpapiere und Zellstoffkarton. Mit VivaCard bietet das Unternehmen einen Karton mit einer besonderen Haptik und mit Exceo ein Feinpapier, das speziell für die Anforderungen von Verlagen und Druckereien konzipiert wurde. Das Papier eignet sich für alle grafischen Erzeugnisse mit höchsten Ansprüchen an eine originalgetreue Motivwiedergabe im Bogenoffsetdruck und zeichnet sich durch Weiße und Helligkeit, optimale Glätte und insbesondere durch gute Verarbeitungseigenschaften aus. So ermöglicht das Material bei Flächengewichten bis 200 Gramm pro Quadratmeter auch das Falzen ohne vorheriges Rillen.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Was ist los beim Branchenprimus?

Jürgen Otto (59) wird zum ersten Juli 2024 neuer Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Druckmaschinen AG. Er folgt damit auf Dr. Ludwin Monz, der sein Amt als Vorstandsvorsitzender zum Ablauf des 30. Juni 2024 auf eigenen Wunsch im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat niederlegt und aus dem Vorstand von Heidelberg ausscheiden wird.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung