Neuer Speedrunner

Veröffentlicht am: 29.10.2019

Konica Minolta hat sein neues Flaggschiffmodell vorgestellt. Mit der AccurioPress C14000-Serie steigt das Unternehmen in das Segment für hochvolumigen automatisierten Farb-Digitaldruck ein.

Die AccurioPress C14000 druckt 140 Bögen DIN A4 pro Minute und ist damit 40 Prozent schneller als alle vorherigen tonerbasierten Systeme von Konica Minolta. Das zweite Modell der Serie, die AccurioPress C12000, bietet die gleiche Druckqualität bei einer Geschwindigkeit von 120 Bögen A4 pro Minute. Die neue Serie erweitert das Produktionsdruck-Portfolio oberhalb der weiter erhältlichen AccurioPress C6100-Serie und schließt die Lücke zwischen den aktuellen Produktionssystemen und dem UV-Inkjet-Bogendrucksystem AccurioJet KM-1.
Die neuen Drucksysteme wurden mit Blick auf eine hohe betriebliche Effizienz und niedrige Betriebskosten konzipiert. Dazu nutzt das System Technologien, um eine Vielzahl von manuellen Eingriffen in den Druckprozess zu minimieren. So bildet das Inline-Qualitätskontrollsystem IQ-501 Intelligent Quality Care das Herzstück der neuen Druckerserie. Mit erweiterten Optionen für eine automatische Bogenkorrektur unterstützt es die höhere Geschwindigkeit der neuen Serie. Das IQ-501 kontrolliert Druckqualität, Farbkonsistenz und Registrierung für jede gedruckte Seite und erkennt Streifen und Flecken sowie Fehlstellen. Diese Technologie sorgt für maximale Druckstabilität selbst bei langen Aufträgen und verkürzt die Einrichtezeit für Druckjobs durch vollständige Automatisierung auf ein Minimum. Die optimierte Bogenregistrierung und Druckqualität erhöht das Print-Volumen und verhindert Ausschuss.
Das System ist auf eine Druckleistung von 2,5 Millionen Bögen pro Monat (DIN A4) ausgelegt und bietet die doppelte Tonerkapazität früherer Modelle. Ein integrierter Mediensensor erkennt automatisch das genutzte Papier und weist die entsprechenden Papierkatalogeinstellungen zu. Zeitaufwändige Einstellungen und Bedienfehler werden vermieden.

   
« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Die Automatisierungs drupa

Die drupa 2024 hat alle Erwartungen übertroffen, mit einer deutlichen Verschiebung in der langjährigen Debatte um digitale versus analoge Technologien. Es war eine harmonische Mischung aus Digital und Analog „Powered by Automation“.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung