Sappi und HP Indigo unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

Veröffentlicht am: 15.10.2019

Im Rahmen des Alliance One Programms haben Sappi Europe und HP Indigo eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Damit unterstreichen die beiden Unternehmen im Bereich holzfrei gestrichener Papiere und digitaler Bildgebungstechnologien ihr kontinuierliches Engagement für den Erfolg von Printmedien. Im Rahmen der Zusammenarbeit bauen die beiden Unternehmen eine Vielzahl von Verbindungen auf und arbeiten in den Bereichen Forschung und Entwicklung sowie bei marktbezogenen Themen zusammen.
Die Marken Magno und GalerieArt von Sappi wurden für den Einsatz auf HP Indigo Druckmaschinen zertifiziert und bieten somit ab sofort eine konkurrenzlose globale Verfügbarkeit von zertifiziertem Papier für den Einsatz auf HP Indigo Maschinen. „Als Marktführer für gestrichene grafische Papiere ist unsere Zusammenarbeit mit HP Indigo ein konsequenter Baustein unserer Strategie, Print im Mediamix erfolgreich zu machen. So sichern wir wichtige Innovationsimpulse für unser zertifiziertes Produktportfolio Magno und GalerieArt. Wir freuen uns mit HP Indigo und den Alliance One Mitgliedern zusammenzuarbeiten und Printmedien nachhaltig erfolgreich zu machen“, so Marco Eikelenboom, VP Sales & Marketing bei Sappi Europe. Alon Bar-Shany, General Manager von HP Indigo, ergänzt: „Sappi und HP Indigo arbeiten bereits seit vielen Jahren zusammen, um unseren gemeinsamen Kunden zu helfen, profitabel zu wachsen. Mit unserer Vereinbarung haben wir unsere Kooperation auf die nächste Stufe gehoben. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und darauf, unseren Kunden die Qualität und die Kompetenz von Sappi bieten zu können.“

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Was ist los beim Branchenprimus?

Jürgen Otto (59) wird zum ersten Juli 2024 neuer Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Druckmaschinen AG. Er folgt damit auf Dr. Ludwin Monz, der sein Amt als Vorstandsvorsitzender zum Ablauf des 30. Juni 2024 auf eigenen Wunsch im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat niederlegt und aus dem Vorstand von Heidelberg ausscheiden wird.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung