OutNature forciert Produktion von Silphie-Papier

Veröffentlicht am: 13.01.2022

OutNature, eine Marke des Umweltdienstleisters PreZero, startet nach erfolgreichem Abschluss der Forschungs- und Entwicklungsphase nun mit der Produktion von Silphie- Papier im industriellen Maßstab.

 

Gemeinsam mit Pfleiderer Spezialpapiere wird mit Jänner 2022 im niederbayerischen Teisnach die Regelproduktion des nachhaltigen Silphie-Papiers beginnen und in einem neuen niedrigen Flächengewichtsspektrum von 35-120 Gramm pro Quadratmeter angeboten. Zusätzlich können jetzt auch neue Papiersorten eingeführt werden, sodass nicht nur wie bislang Abmischungen mit Frischfasern möglich sind, sondern auch mit Altpapier. „Die Partnerschaft mit Pfleiderer bietet uns die Möglichkeit, die Produktion von Silphie-Papier auf einer wirtschaftlichen und nachhaltigen Basis aufzustellen. Zudem erweitern wir unser Produktportfolio aus der schnell nachwachsenden und bienenfreundlichen Silphie-Pflanze jetzt auch in puncto Flächengewichte und Rohstoffbasis“, freut sich Thomas Tappertzhofen, Geschäftsführer von OutNature.
Pfleiderer Spezialpapiere ist ein flexibler, mittelständischer Papierproduzent, der maßgeschneiderte Lösungen für die Bereiche Lebensmittelverpackung, technische Anwendungen und dekorative Verpackungen entwickelt und vertreibt. Mit alternativen Faserstoffkonzepten und innovativen Barrierelösungen bietet das Unternehmen zukunftsweisende Lösungen zur Reduzierung von Kunststoff- und Verbundverpackungen für Kunden in der ganzen Welt. Das breite Produktportfolio mit mehr als 100 Spezialsorten und Produktvarianten passt sich kontinuierlich den Kundenwünschen und Marktanforderungen an.
„Mit der Produktion von Silphie-Papier in ressourcenschonenden, niedrigen Flächengewichten setzen wir im Rahmen unseres PT Eco-Fiber-Konzepts neue Maßstäbe. Wir sind davon überzeugt, dass die Silphie-Faser eine regionale und nachwachsende Faserstoffalternative für die Papierindustrie darstellt und freuen uns, unsere Erfahrungen im Einsatz alternativer Faserstoffe und in der Produktion von Barrierepapieren in die neue Partnerschaft mit OutNature einbringen zu können. Mit der geplanten Inbetriebnahme eines neuen Biomasseheizkraftwerks im zweiten Halbjahr 2022 und der dann klimaneutralen Wärmeenergieproduktion können wir zusätzlichen einen wichtigen Beitrag zur Optimierung der Klimabilanz der in Teisnach produzierten Silphie-Papiere leisten", skizziert Karl Augustin, Leiter Produktmanagement und Marketing bei Pfleiderer Spezialpapiere, die gemeinsame Kooperation.
Neben Pfleiderer steht OutNature auch mit weiteren Papierherstellern im Austausch und führt mit diesen Tests zur möglichen Produktion von Silphie-Papier durch. Mit OutNature hat PreZero auf Basis der Donau-Silphie eine komplett neue und regionale Rohstoffquelle für den Einsatz in der Papierindustrie erschlossen. Und auch für Landwirte bietet die Silphie-Pflanze eine zukunftsfähige Perspektive, da sie unter anderem insektenfreundlich ist, im Boden CO2 einspeichert und ihn vor Wind- und Wassererosionen schützt. www.out-nature.de

nächster » « zurück

Kommentar

Heidelberg verkauft Print Media Academy

Sie war und ist ein optisches Highlight, wenn man nach Heidelberg kommt und in Richtung Innenstadt fährt. Über Jahre hinweg war die von Hartmut Mehdorn initiierte PMA Treffpunkt für die Branche und Gastgeberin unzähliger Veranstaltungen, Präsentationen und Diskussionen. Die Immobilie wurde nun verkauft.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung