PEFC Zertifizierung für Mitsubishi HiTec Paper

Veröffentlicht am: 01.07.2016

Der Spezialpapierhersteller Mitsubishi HiTec Paper wurde nun erstmalig PEFC Chain-of-Custody zertifiziert. Die bestehende FSC Chain-of-Custody Zertifizierung wurde gleichzeitig erfolgreich erneuert.

Der bewusste Umgang mit Ressourcen und die nachhaltige Produktion hochwertiger Spezialpapiere ist Mitsubishi HiTec Paper ein besonderes Anliegen. Neben der Zertifizierung nach ISO 9001 (Qualitätsmanagement) sind daher beide Werke in Bielefeld und Flensburg sowohl ISO 14001 (Umweltmanagement) als auch ISO 50001 (Energiemanagement) zertifiziert. Nun wurden beide Standorte erstmalig PEFC Chain-of-Custody zertifiziert. 

Gleichzeitig wurde die FSC Chain-of-Custody Zertifizierung für beide Standorte erfolgreich erneuert. „Wir stellen nicht nur hohe Anforderungen an die Qualität unserer Spezialpapiere, sondern auch an deren nachhaltige Produktion sowie den Schutz unserer Umwelt“, so Dr. Dieter Becker, Director New Business Development & Corporate Social Responsibility bei Mitsubishi HiTec Paper. „Sowohl PEFC als auch FSC sind dabei wichtige Bausteine unserer CSR- und Umweltpolitik.“

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Was ist los beim Branchenprimus?

Jürgen Otto (59) wird zum ersten Juli 2024 neuer Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Druckmaschinen AG. Er folgt damit auf Dr. Ludwin Monz, der sein Amt als Vorstandsvorsitzender zum Ablauf des 30. Juni 2024 auf eigenen Wunsch im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat niederlegt und aus dem Vorstand von Heidelberg ausscheiden wird.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung