Software-Update für mehr Flexibilität

Veröffentlicht am: 17.11.2014

Auf dem Sammelhefter werden die Bogen normalerweise geöffnet und übereinander auf die Sammelkette abgelegt. Die neue Software-Option für die Sammelhefter Primera und Presto II ermöglicht das Zusammentragen von Signaturen zu Buchblocks, die anschließend klebegebunden werden. Mit der neuen Funktion können die Sammelhefter von Müller Martini noch flexibler eingesetzt werden, indem das Anwendungsgebiet einfach erweitert werden kann. Das jederzeit nachrüstbare Angebot ist für Kunden interessant, die im Bereich Weiterverarbeitung vielseitig aufgestellt sind und sowohl Sammelheftung als auch Klebebindung im eigenen Haus anbieten. Sie können zukünftig einfach auf dem Sammelhefter Buchblocks zusammentragen und diese anschließend manuell in die Klebebindung übergeben. Damit steigern sie vor allem bei kleineren Auflagen die Produktivität ihrer Betriebe maßgeblich. Die Funktion ist in die Steuerung des Sammelhefters integriert und als Software-Option verfügbar. Sie kann auch einfach bei bestehenden Sammelheftern nachgerüstet werden und es sind keine mechanischen Anpassungen notwendig. Die zum Buchblock gehörenden Falzbogen werden einzeln in separate Segmente der Sammelkette abgelegt. Während die Heftmaschine deaktiviert ist, werden die Bogen wahlweise über eine Schuppenauslage oder den Kreuzleger Perfetto gesammelt und ausgelegt.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Was ist los beim Branchenprimus?

Jürgen Otto (59) wird zum ersten Juli 2024 neuer Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Druckmaschinen AG. Er folgt damit auf Dr. Ludwin Monz, der sein Amt als Vorstandsvorsitzender zum Ablauf des 30. Juni 2024 auf eigenen Wunsch im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat niederlegt und aus dem Vorstand von Heidelberg ausscheiden wird.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung