Neuer Verkaufsleiter bei Janetschek

Veröffentlicht am: 12.06.2022

Generationenwechsel: Michael Siedl hat seit ersten Juni 2022 die Position des Verkaufsleiters der Druckerei Janetschek übernommen. Manfred Ergott konzentriert sich künftig mehr auf Produktentwicklung, Kommunikation und Nachhaltigkeitsthemen.

 

Der gebürtige Waldviertler Michael Siedl ist bereits seit über 15 Jahren in der Druckbranche tätig und konnte in dieser Zeit viele wertvolle Erfahrungen sammeln. Er absolvierte das Kolleg für Druck- und Medientechnik an der „Graphischen“ und war ab 2006 bei Janetschek in der Druckvorstufe beschäftigt. Nach seinem zwischenzeitlichen Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien kehrte Michael Siedl vor rund fünf Jahren zu Janetschek zurück, diesmal in den Verkauf. Nun freut er sich über seine neue Aufgabe als Verkaufsleiter, die er mit Juni 2022 übernommen hat. Die sehr gute Kombination aus praktischer Erfahrung in der Produktion und strukturierter Arbeitsweise, die im Studium optimalen Feinschliff erhielt, gibt ihm – gepaart mit seiner sozialen Kompetenz – das nötige Rüstzeug für diese anspruchsvolle Tätigkeit.
Durch die Umstrukturierung sollen mehr zeitliche Ressourcen für Beratung und kreative Produktentwicklung geschaffen werden. Siedl ist vor allem die Nähe zu den Kunden ein besonderes Anliegen. „Die neue Aufgabenverteilung ermöglicht noch mehr Zeit für die Entwicklung individueller, innovativer Lösungen“, blickt Michael Siedl zuversichtlich in die Zukunft und ergänzt: „In enger Abstimmung mit Manfred Ergott und unterstützt durch das Verkaufsteam werde ich so den Erfolg des Unternehmens weiter ausbauen.“

Kreative Produktentwicklung
Dieser Generationenwechsel hat strategische Gründe. Auch Manfred Ergott übernimmt neue Aufgaben, denn die Nachfrage nach außergewöhnlicher Lösungskompetenz ist gestiegen. Nach etwa 15 Jahren als Verkaufsleiter sieht Ergott den Wechsel als gute Weichenstellung für die Zukunft des Waldviertler Vorzeigeunternehmens. „Mit Michael Siedl übernimmt ein engagierter, junger Kollege die Agenden der Verkaufsleitung“, freut sich Manfred Ergott und führt weiter aus: „Dadurch schaffen wir eine Bündelung der Kreativkompetenzen im Haus. In einem regen Austausch mit zahlreichen kreativen Köpfen im ganzen Land entstehen Kommunikationsmittel aller Art – mit einem klaren Fokus auf umweltfreundliche, nachhaltige Produktionsweise.“ Er selbst wird auch nach wie vor für die Janetschek-Unternehmenskommunikation verantwortlich sein sowie in der Produktentwicklung und als Nachhaltigkeitsbeauftragter verstärkt seine Kompetenzen und langjährige Expertise einbringen. Gemeinsam mit dem Team arbeitet er zurzeit am fünften Nachhaltigkeitsbericht des Vorzeigeunternehmens, der im Spätsommer erscheinen wird.
Geschäftsführer Erich Steindl zeigt sich ebenso erfreut: „Durch die Erweiterung unseres Angebotes können wir noch besser auf die Bedürfnisse und Wünsche unserer Kunden eingehen. Wo wir früher Visitenkarten und Flugblätter liefern durften, sind wir mittlerweile auch Ansprechpartner für alle Kommunikationsbereiche, von der Web-Visitenkarte bis zur bedruckten Heurigengarnitur ...“ und verweist damit auf die positive Entwicklung des Angebotes: „Es ist ein wichtiges positives Signal in Zeiten gestiegener Unsicherheit, wenn wir als Kommunikationsdienstleister hochwertige Arbeitsplätze in unserer Region absichern.“ Kreative Köpfe aufgepasst: Das Janetschek-Team ist stets offen für Initiativbewerbungen!

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Heidelberg verkauft Print Media Academy

Sie war und ist ein optisches Highlight, wenn man nach Heidelberg kommt und in Richtung Innenstadt fährt. Über Jahre hinweg war die von Hartmut Mehdorn initiierte PMA Treffpunkt für die Branche und Gastgeberin unzähliger Veranstaltungen, Präsentationen und Diskussionen. Die Immobilie wurde nun verkauft.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung