World Press Photo 2023: Zum 22. Mal im WestLicht

Veröffentlicht am: 03.09.2023

Es sind Bilder wie jenes von Evgeniy Maloletka, die das Unbegreifliche erst begreifbar machen: Das diesjährige World Press Photo of the Year zeigt eine hochschwangere Frau, die nach einem russischen Raketenangriff aus den Trümmern der Entbindungsklinik von Mariupol geborgen wird.

 

Irynas Sohn kam kurz danach tot zur Welt. Sie gab ihm noch den Namen Miron – abgeleitet vom ukrainischen und russischen Wort für Frieden – ehe sie wenige Minuten später ebenfalls starb. Die rund 120 prämierten Bilder – ausgewählt aus mehr als 60.000 Beiträgen von 3.752 Fotografen aus 127 Ländern – reflektieren nicht nur die dominierenden Nachrichtenthemen des vergangenen Jahres, sondern erzählen auch zahlreiche Geschichten, über die hierzulande kaum berichtet wurde: vom Krieg in der Ukraine über die Folgen des Klimawandels, den Widerstand der Frauen gegen das iranische Regime, die Situation der LGBTQI+-Community auf den Philippinen bis hin zu den schillernden Protagonist der aktuellen Hip Hop-Szene in New York.
Zur Eröffnung am 14. September erwartet man den spanischen Preisträger in der Kategorie Open Format Europa: César Dezfuli hat in seinem Langzeitprojekt die Lebenswege der Insassen eines 2016 vor der libyschen Küste aufgegriffenen Flüchtlingsbootes verfolgt und die in der täglichen Berichterstattung oft anonymen Schicksale so in persönliche Biografien verwandelt. World Press Photo 23, WestLicht Wien, 15.09.-12.11.2023, Öffnungszeiten: täglich 11–19 Uhr, donnerstags 11–21 Uhr

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Was ist los beim Branchenprimus?

Jürgen Otto (59) wird zum ersten Juli 2024 neuer Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Druckmaschinen AG. Er folgt damit auf Dr. Ludwin Monz, der sein Amt als Vorstandsvorsitzender zum Ablauf des 30. Juni 2024 auf eigenen Wunsch im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat niederlegt und aus dem Vorstand von Heidelberg ausscheiden wird.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung