Onevision Software mit Automation Suite für den Buchdruck

Veröffentlicht am: 04.04.2018

Mit seiner 25-jährigen Erfahrung im Bereich Automatisierung der Druckvorstufe von Druckereien und Verlagen hat der deutsche Software-Hersteller OneVision Software nun eine umfassende Automation Suite speziell für die Bedürfnisse von Buchdruckern entwickelt. Die Software-Lösung kombiniert ein Workflow Management System und ein umfassendes Druckvorstufenpaket mit speziellen Tools für den Buchdruck, wodurch der gesamte Druck- und Produktionsprozess von Druckereien für Bücher, Fotobücher, Manuals und technische Dokumente automatisiert wird. Ein intelligent gestalteter, vollautomatisiert ablaufender Workflow stellt die Basis der Suite dar und kann einfach an alle möglichen Fremdsysteme wie Shop-, MIS oder Weiterverarbeitungssysteme angebunden werden. Mit einem einfach zu bedienenden Drag & Drop Editor können Buchdrucker ihre Produktionsprozesse digital abbilden, flexibel definieren, standardisieren und im Anschluss automatisch ablaufen lassen.
Zusätzlich automatisiert die Suite wesentliche Produktionsschritte, die im Buchdruck wichtig sind. Bei angelieferten mehrseitigen Dokumenten können automatisch Inhalts- von Umschlagsseiten getrennt werden. Angelieferte Einzelseiten können wiederum zu einem Mehrseiter zusammengeführt werden. Auch das Ausschießen erfolgt automatisiert, wodurch manuelle Eingriffe stark reduziert werden können und typische Ausschießfehler vermieden werden. Ausschieß-Vorlagen werden dabei automatisch anhand des Seitenformates des PDFs inkl. Barcodes und Textinformationen ausgewählt bzw. angepasst. Als Ergebnis können auch noch bei sehr großen Volumina hohe Verarbeitungsgeschwindigkeiten erzielt werden.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Was ist los beim Branchenprimus?

Jürgen Otto (59) wird zum ersten Juli 2024 neuer Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Druckmaschinen AG. Er folgt damit auf Dr. Ludwin Monz, der sein Amt als Vorstandsvorsitzender zum Ablauf des 30. Juni 2024 auf eigenen Wunsch im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat niederlegt und aus dem Vorstand von Heidelberg ausscheiden wird.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung