PaperNet: Engagement für Digitaldruck

Veröffentlicht am: 26.04.2012

So viele Vorteile der Digitaldruck auch bietet – ein massiver Mangel besteht noch immer an vollständigen, für den Digitaldruck geeigneten Medien. Diese Lücke schließt jetzt der österreichische Papiergroßhandel PaperNet GmbH, der ein neues Produktsortiment einführt.

 

Das PaperNet Digitaldrucksortiment mit Druckmedien aus Papier und Kunststoff im SRA3-Format (32 x 45 Zentimeter) ist für die Anwendung in tonerbasierenden Drucksystemen getestet und konzipiert. Das Sortiment deckt die Bereiche gestrichenes, ungestrichenes und satiniertes Papier und Spezialprodukte wie Durchschreibpapiere, Polyestermedien und selbstklebende Etiketten ab und ist in Grammaturen zwischen 80 und 300 Gramm pro Quadratmeter erhältlich. Im SRA3-Sortiment finden sich Produkte wie Color Copy, Pro Design, ON, Nautilus, Idem und Robuskin die bereits im Groß- und/oder Kleinformat am Markt etabliert sind. Eine neue, PaperNet-exklusive Marke für den Digitaldruckbereich ist Ideal Digital, ein gestrichenes Bilderdruckpapier in den Oberflächen Gloss und Silk.

Weiters bietet PaperNet nun auch das komplette MACtac-Sortiment an. Dies inkludiert Produkte wie selbstklebende MACtac Folien für den Digitaldruck mit Eco-, Solvent-, Latex- und UV-Tinten, MACtac-Laminate zum Schutz und zur Veredelung von Digitaldrucken sowie MACtac Schneide- und Spezialfolien für Beschriftungen, Design und Gebäude. Ein großer Vorteil dieser Partnerschaft für den Kunden ist, dass ein breites Sortiment ständig auf Lager liegt und damit sofort lieferbar ist, wie etwa alle 100 Farben der MACal 9800 Pro Serie.

 

 

 

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Was ist los beim Branchenprimus?

Jürgen Otto (59) wird zum ersten Juli 2024 neuer Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Druckmaschinen AG. Er folgt damit auf Dr. Ludwin Monz, der sein Amt als Vorstandsvorsitzender zum Ablauf des 30. Juni 2024 auf eigenen Wunsch im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat niederlegt und aus dem Vorstand von Heidelberg ausscheiden wird.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung