drupa 2024 auf gutem Kurs

Veröffentlicht am: 28.06.2022

Seit Februar können sich Unternehmen für die drupa 2024 registrieren und schon jetzt zeichnet sich laut dem Veranstalter eine sehr positive Entwicklung ab.

 

Namhafte Global Player und Newcomer entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Bereich der Print- und Packaging-Industrie aus insgesamt 32 Ländern sind bereits an Bord. Es zeigt sich, dass die drupa 2024 erneut ihren Stellenwert unterstreichen wird. Unter dem Motto „we create the future“ präsentiert die drupa als weltweiter Treffpunkt die Visionen der Print- und Packaging-Industrie. Im Fokus stehen dabei dieses Mal ganz besonders die Megatrends Nachhaltigkeit und Digitalisierung sowie ihr Einfluss auf Prozesse, Produkte, nachhaltige Geschäftsmodelle und die Zukunft der Branche. „Der aktuelle Buchungsstatus, Rückmeldungen von Ausstellern zu beeindruckenden Standkonzepten, geplanten Produktpremieren und Live Präsentationen von Maschinen bauen den Spannungsbogen für die weltweite Community auf und stimmen uns sehr optimistisch“, freut sich Sabine Geldermann, Project Director Print Technologies Messe Düsseldorf. „Die Branche hat mit ihren breitgefächerten Anwendungsbereichen in so zahlreichen vertikalen Märkten - insbesondere in Krisenzeiten - erneut ihre unverzichtbare Relevanz bewiesen.“

Kurz ist Platinum Partner
Das klare Commitment von Kurz, einem der weltweiten Marktführer für Dünnschichttechnologien, steht für ein großes Engagement, denn das Unternehmen wird – nachdem es bereits Platinum Partner der virtual.drupa war – erneut ein exklusiver Partner der drupa 2024 sein. „Die drupa ist die wichtigste Messe für die grafische Industrie“, erklärt Walter Kurz, Vorstand der Leonhard Kurz Stiftung Co. KG. „Alle Entscheider, Innovatoren, aber auch Anbieter und Verarbeiter der fortschrittlichen Technologien kommen hier zusammen, präsentieren ihre Lösungen und bestaunen neue Trends – diesen Termin kann und will kein Marktteilnehmer verpassen. Wir freuen uns jetzt schon darauf, 2024 unsere innovativen Lösungen – allen voran in Sachen Nachhaltigkeit – präsentieren zu können

Volle Fahrt voraus
Auch wenn es noch knapp zwei Jahre bis zum Messestart sind, laufen die Planungen bereits auf Hochtouren. Mit viel Dynamik hat die operative Planung zu weltweiten Marketinginitiativen, Sonderforen und Networkingevents bereits begonnen und auch operative Partner der touchpoints und des Sonderforums drupa next age (dna) – dem innovativen Technologietreiber zur Vernetzung von Branchennewcomern, Young Talents, explorativen Startups und etablierten Unternehmen – haben bereits ihre konzeptionellen Ideen und Einbindungen von Partnern auf Ausstellerseite formuliert.

Young Talents @ drupa
„Nachwuchsförderung und die ‚next generation of print‘ ist unser besonderes Anliegen und das unser Partner und Kunden“, erklärt Sabine Geldermann. „Vor diesem Hintergrund werden wir mit der Akademie für Mode & Design aus Düsseldorf ein faszinierendes Papierkunstwerk für die drupa 2024 gestalten und mit weiteren Universitäten wie der Hochschule der Medien Stuttgart sowie Berufskollegs wie der FHBK Dortmund die Bedeutung und die Faszination der Branche mit ihren hochinteressanten Stellenprofilen in den Vordergrund rücken“. Die nächste drupa findet vom 28. Mai bis 7. Juni 2024 auf dem Düsseldorfer Messegelände statt. Aussteller können sich bis Ende Oktober 2022 über www.drupa.de online registrieren.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Heidelberg verkauft Print Media Academy

Sie war und ist ein optisches Highlight, wenn man nach Heidelberg kommt und in Richtung Innenstadt fährt. Über Jahre hinweg war die von Hartmut Mehdorn initiierte PMA Treffpunkt für die Branche und Gastgeberin unzähliger Veranstaltungen, Präsentationen und Diskussionen. Die Immobilie wurde nun verkauft.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung