50 Jahre Dataform

Veröffentlicht am: 26.09.2023

Nach vier Jahren Pause findet vom dritten bis fünften Oktober das Datafest in Großebersdorf statt. Und es gibt ordentlich etwas zu Feiern: Dataform feiert seinen 50. Geburtstag und es wird sicherlich viel zu entdecken geben.

 

Das Datafest gehört zu den Fixterminen der herbstlichen Branchen-Event Szenerie. Nach einer Pause von vier Jahren trifft sich Dokumenten- und Buchproduktionsbranche nun wieder in Großebersdorf, um einen runden Geburtstag zu feiern. Vor 50 Jahren wurde das Unternehmen gegründet und hat sich in dieser Zeit nicht nur zu einem namhaften Produktionspartner entwickelt sondern auch zu einem Lieferanten von Systemen für die Dokumentenverarbeitung. Dieser runde Geburtstag soll in diesem Jahr gebührend gefeiert werden.
Gezeigt werden in diesem Jahr unter anderem das Hochleistungs-Kuvertiersystem Kern 3600 mit einer Taktleistung von bis zu 27.000 Kuverts pro Stunde. Die Anlage wird mit dem DataRead Sky präsentiert: lesen, verifizieren, drucken sowie Kontrolllesung und bieten damit das komplette Dokumenten-Output-Management. Hunkeler AG ist dafür bekannt, vor allem im Endlospapierbereich effiziente Pre- und Postlösungen im Digitaldruck und der Papierweiterverarbeitung zu bieten. Das Unternehmen hat sein Portfolio erweitert und präsentiert mit dem DocuTrim ein universales Bogenverarbeitungssystem für Randbeschnitt, Quer- und Längsschnitt, Perforationen sowie Sammeln und Stapeln. Individuell kombinierbare Werkzeuge erlauben dynamisches Schneiden und Perforieren vorbedruckter Bogen bis B2+ aus dem Offset-, Toner- oder Inkjet-Bereich.
Bei Datafest in diesem Jahr sind folgende Partner mit dabei: Hunkeler, Österreichische Post, Ricoh, Canon, Xerox, Kern, Bunz&Biach, ÖKI sowie Goessler. Ein Besuch lohnt sich.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Was ist los beim Branchenprimus?

Jürgen Otto (59) wird zum ersten Juli 2024 neuer Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Druckmaschinen AG. Er folgt damit auf Dr. Ludwin Monz, der sein Amt als Vorstandsvorsitzender zum Ablauf des 30. Juni 2024 auf eigenen Wunsch im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat niederlegt und aus dem Vorstand von Heidelberg ausscheiden wird.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung